ARD-alpha - Wissen im Fluss

Karsten Schwanke trifft...

Wissen im Fluss Karsten Schwanke trifft...

Stand: 04.05.2015

Folgen und Gäste von "Wissen im Fluss. Karsten Schwanke trifft…" im Überblick:

Sonntag, 24. April 2016, 19.15 Uhr, und 1. Mai 2016, 13.15 Uhr: Prof. Dr. Marco Bohnhoff, Erdbebenforscher
Sonntag, 8. Mai 2016, 19.15 Uhr, und 15. Mai 2016, 13.15 Uhr: Prof. Dr. Sibylle Günter, Physikerin
Sonntag, 22. Mai 2016, 19.15 Uhr, und 29. Mai 2016, 13.15 Uhr: Prof. Dr. Ferdi Schüth, Chemiker
Sonntag, 5. Juni 2016, 19.15 Uhr, und 12. Juni 2016, 13.15 Uhr: Prof. Dr. Stefan Pfister, Kinderarzt
Sonntag, 19. Juni 2016, 19.15 Uhr, und 26. Juni, 13.15 Uhr: Prof. Dr. Hermann Parzinger, Archäologe
Sonntag, 3. Juli 2016, 19.15 Uhr, und 10. Juli, 13.15 Uhr: Prof. Dr. Jürgen Margraf, Psychologe
Sonntag, 17. Juli 2016, 19.15 Uhr, und 24. Juli 2016, 13.15 Uhr: Bernd Hansjürgens, Umweltökonom

Gäste 2016

Marco Bonhoff

Seismologe, FU-Berlin und Deutsches Geoforschungszentrum (GFZ), Helmholtz-Zentrum Potsdam Schwerpunkte: Seismologie, Bohrlochgeophysik, Erdbebenphysik,

2006 Venia Legendi (Privat-Dozentur), Ruhr-Universität Bochum, 2006 Habilitation in Geophysik (Dr. rer. nat. habil.), Ruhr-Universität Bochum, 2000 Promotion in Geophysik (Dr. rer. nat.), Universität Hamburg, 1997 Diplom in Geophysik, Universität Hamburg, 1992 Energie-Elektroniker (Berufsausbildung bei Bosch-Siemens HG)

Sibylle Günter

Plasma-Physikerin, Wissenschaftliche Direktorin des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik (seit 2011) Forschungsschwerpunkte: Teilchen-Physik, Physik energiereicher Teilchen

Seit 2006 Honorarprofessorin an der Technischen Universität München, seit 2001 Professorin an der Universität Rostock, 1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, 1996 Habilitation Universität Rostock, 1990 bis 1996 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl "Theoretische Physik I" Universität Rostock, 1990 Promotion, 1987 Diplom in Physik Universität Rostock

Ferdi Schüth

Chemiker, Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft (seit 2014) Forschungsschwerpunkte: u. a. Keimbildung und Kristallwachstum

Seit 1998 Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, 1995–1998 Professor am Lehrstuhl für Anorganische Chemie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, 1989 Erstes Staatsexamen der Rechtswissenschaften

Stefan Pfister

Kinderarzt, Oberarzt Pädiatrische Hämatologie und Onkologie Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Universität Heidelberg, Forschungsschwerpunkt: Hirntumore 

Seit 2012 Kommissarischer Leiter der Abteilung Pädiatrische Neuroonkologie am Deutschen Krebsforschungszentrum DKFZ, seit 2010 Facharzt für Kinderheilkunde, 1994-2002 Studium der Humanmedizin an den Universitäten Hamburg und Tübingen

Hermann Parzinger

Archäologe, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (seit 2008), Leiter zahlreicher Ausgrabungs- und Forschungsprojekte

2003–2008 Präsident des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI), 1995–2003 Gründungsdirektor der Eurasien-Abteilung des DAI, 1990 Habilitation, 1985 Promotion, Studium der Vor- und Frühgeschichte (Prähistorische Archäologie) in München, Saarbrücken und Ljubljana, Ausgrabungen und archäologische Forschungsprojekte in Sibirien, Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan und Iran

Gäste 2015

Antje Boetius

Tiefseeforscherin, Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie, Forschungsschwerpunkte: u.a. Mikrobielle Ökologie der Tiefsee

Seit 2012 Vizedirektorin MARUM Cluster of Excellence Universität Bremen, seit 2009 Professor of Geomicrobiology Universität Bremen, seit 2008 Leiterin der Forschungsgruppe Mikrobielle Habitate und der HGF-MPG Brückengruppe für Tiefseeökologie und –Technologie, 1993-1996 Promotion Universität Bremen, 1986-1992 Diplom Biologie Universität Hamburg

Bernd Hansjürgens

Leiter des Departments Ökonomie, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Schwerpunkte: Umweltökonomie, Neue Institutionenökonomik, Finanzwissenschaft

Seit 2001 Programmsprecher für das Helmholtz-Gemeinschaft-Programm "Terrestrische Umwelt", seit 1999 Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Umweltökonomik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung − UFZ, Fachbereich Sozialwissenschaften, Department Ökonomie, 1998 Habilitation, 1991 Promotion, 1981–1986 Studium der Volkswirtschaftslehre und der Soziologie an der Philipps-Universität Marburg

Jürgen Margraf

Psychologe, Schwerpunkte: Entstehung, Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen

Seit 2010 Alexander-von-Humboldt-Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie und Leiter des Forschungs- und Behandlungszentrums für psychische Gesundheit an der Ruhr-Universität Bochum, 1999-2010 Ordinarius für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Basel und Leiter der Abteilung Klinische Psychologie an der Psychiatrischen Universitätsklinik Basel (1999-2002) und Dekan der Fakultät für Psychologie (2007-2009), 1999 Approbation als Psychologischer Psychotherapeut, 1993-1999 Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie Technische Universität Dresden, 1990 Habilitation, 1983-1986 Diplom in Psychologie und Promotion Universität Tübingen, 1975–1983 Studium der Psychologie, Soziologie und Physiologie an den Universitäten München, Brüssel, Kiel und Tübingen

Karsten Schwanke trifft führende Wissenschaftler zum Gedankenaustausch auf seinem Hausboot. Woran arbeiten die Forscher, was sind ihre größten Herausforderungen, was treibt sie an?

In einem sehr persönlichen Gespräch lernen wir faszinierende Forschungswelten, aber auch den Menschen hinter der Wissenschaft kennen. Es geht um viel mehr als ein Gespräch über tägliche Wissenschaftsarbeit, es geht um Visionen und Ziele, die uns eines Tages alle angehen werden. Der Sonntag ist der Tag, um über den Tellerrand zu blicken.