ARD-alpha - Schulfernsehen


5

Drei, vier und fünf! Der Lehrsatz des Pythagoras

Pythagoras (ca. 570-510 v. Chr.) leitete eine Philosophenschule. deren Mitglieder sich als Geistesaristokraten verstanden. Sein Lehrsatz, wonach im rechtwinkligen Dreieck das Quadrat über der Hypothenuse gleich der Summe der Quadrate über den Katheten ist, gilt als mathematisches Basiswissen.

Von: Engelbert Vollath, ein Film von Wolfgang Voelker & Engelbert Vollath

Stand: 13.07.2012

Schule, Mädchen, Klassenzimmer | Bild: BR

Über zweitausend Jahre alt ist der Lehrsatz des Pythagoras. Die Sendung zeigt in kleinen Spielszenen wie der weise Philosoph, der an Seelenwanderung glaubte und viele Erkenntnisse der Neuzeit vorwegnahm, zusammen mit seinen Schülern das berühmte Gesetz der Geometrie entdeckt haben könnte. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Griechenland und Unteritalien.

PDF-Download

Parallel dazu geht es im Mathematikunterricht einer bayerischen Hauptschulklasse um den Pythagorassatz, seinen Beweis und seine Anwendung in der Praxis. Im Mittelpunkt steht dabei das Dreieck mit dem Seitenverhältnis 3:4:5, das schon die alten Ägypter zur Konstruktion eines rechten Winkels benutzt haben. Auf einer Baustelle zeigen Handwerker, dass sie dieses Maßverhältnis heute noch genauso anwenden. Schließlich gibt es noch eine Anregung für einen Unterrichtstag im Gelände: Ein Mühlteich wird mit Hilfe des Satzes des Pythagoras vermessen.


5