ARD-alpha - Schulfernsehen


3

Die Juden - Geschichte eines Volkes Überleben

Das ausgehende 19. Jahrhundert ist für die europäischen Juden eine Zeit des latenten Antisemitismus, aber auch der Renaissance jüdischen Gemeindelebens in vielen Orten. Zwischen liberalen Juden, Orthodoxen und Zionisten entbrennen Abwanderungs- bzw. Integrationsdebatten.

Von: Volker Eklkofer & Simon Demmelhuber, ein Film von Nina Koshofer

Stand: 15.02.2013

Theodor Herzl | Bild: SWR/WDR/ "Die Juden - Geschichte eines Volkes"

Letzter Ausweg: Fahrt in die Neue Welt

Durch die polnischen Teilungen fällt ein Großteil der von Juden bewohnten Gebiete Osteuropas im 18. Jahrhundert an Russland. Die Juden müssen in einem Sperrbezirk leben, werden im Zarenreich ausgegrenzt, teilweise zwangsrussifiziert und fallen immer wieder Pogromen zum Opfer. Als das Leben im "Ansiedlungsrayon" Ende des 19. Jahrhunderts zunehmend unerträglich wird, entsteht eine Auswanderungswelle. Mehr als zwei Millionen russische Juden wandern aus und wagen einen Neubeginn in Amerika.

Czernowitz, das "kleine Wien"

Den Gegenentwurf zum Leben in Russland zeigt die Sendung am Beispiel der Stadt Czernowitz im Habsburgerreich. Dank einer liberalen Minderheitenpolitik in der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn bekennen sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts große Teile des emanzipierten jüdischen Bürgertums zur deutschen Kultur. Die ostgalizische Stadt Czernowitz, in der Juden ein Drittel der Bevölkerung stellen, erlebt einen steilen Aufschwung.

Theodor Herzl, der "Vater Israels"

Die Dreyfus-Affäre in Frankreich - ein jüdischer Offizier wird der Spionage für Deutschland bezichtigt, in Paris es kommt zu antisemitischen Krawallen und Hetzkampagnen - macht aus dem Journalisten Theodor Herzl (1860-1904), einem assimilierten Juden, der nur wenig vom Judentum weiß, einen politischen Aktivisten. Herzl wird zum Begründer des politischen Zionismus, einer Massenbewegung der Juden, die darauf abzielt, einen unabhängigen jüdischen Staat zu schaffen. Von Herzls "Utopie" führt der Weg direkt zur Ausrufung des Staates Israel im Jahr 1948.


3