ARD-alpha - Phase 3

Phase 3

Galerie für Sehen & Hören

Phase 3 | Bild: Phase 3 zur Übersicht Phase 3 | video.kunst.zeit

Labels haben ihre Archive durchforstet und Künstler ihre Backup-Festplatten rausgekramt, um die Creme de la Creme der europäischen audiovisuellen Szene erstmals massiv und geballt zu präsentieren. Zu sehen und zu hören gibt’s Arbeiten aus dem Schnittbereich von Videokunst, Design, Visuals, Experimentalfilm und Musik. Es geht um Videos, bei denen Bild und Musik/Klang wirklich gleichwertig sind und sich ergänzen - ganz egal, ob sie nun gewöhnlich in die Schubladen Hochkultur oder Clubkultur geschoben werden. [mehr]

Galerie für Worte & Ideen

Teaserbild | Bild: Phase 3 zur Übersicht Phase 3 | retro.Talk

Komplizierte Inhalte können unterhaltsam sein. Und scheinbar bloße Unterhaltung kann erstaunliche Inhalte zu Tage fördern. In einer historischen Galerie für Worte und Ideen hebt Phase 3 fast vergessene Gesprächs-Schätze - mehr als 50 Jahre Gesprächskultur aus den öffentlich-rechtlichen Fernseharchiven wird ausgestellt. Zu Wort kommen Persönlichkeiten, deren Thesen nach wie vor aktuell, kontrovers und inspirierend sind. Der Fokus liegt dabei auf Kunst, Kultur und Wissenschaft. [mehr]

Schon vernetzt?

Zündfunk

Die Collage von Tim Wolff: die Frauenbilder der Bild | Bild: Tim Wolff zum Artikel Facebook, Bild und Brüste Kleine Panik auf der Titanic

Bild Zeitung + Titanic = immer eine gute Kombination. Heraus kam diesmal eine gelungene Collage, die zur Sperrung der Facebook-Seite von Titainic-Chefredakteur Tim Wolff führte. Zuviele Brüste. Nie war Satire leichter zu betreiben, sagt Tim Wolff. [mehr]


Clint Eastwood als Dirty Harry | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Angry White Man" im Film Dirty Harry is back

Sie sind weiß, sie sind männlich und sie kämpfen gegen das Establishment. Der Begriff "Angry White Man" ist nicht neu, feiert aber 2016 Hochkonjunktur. Die Pop-Kultur hat uns aber die ganze Zeit die Anzeichen der neuen Whitelash-Ära gezeigt. Erklärungen finden sich in amerikanischen Filmklassikerin wie "Dirty Harry" oder "Falling Down". [mehr]


Der britische Künstler Romare | Bild: Dil Patel zum Audio mit Informationen Album der Woche: Romare Der wohlerzogene Beats-Gentleman

"Love Songs: Part Two" heißt das zweite Album des Briten Romare, der aus Jazz- und Blues-Samples Disco & House-Tracks baut. Dabei verneigt er sich vor der Vergangenheit, um ihr dann die Hand zu reichen: zum Tanz mit der Gegenwart. [mehr]


Die Topp Träxx | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zündfunk-Monatscharts Die Topp Träxx für Dezember 2016

Nach 18 Jahren Pause gleich unsere Nummer 1: die legendäre Hip-Hop-Crew A Tribe Called Quest. Außerdem in unserer Redaktionshitparade: Trap aus Hamburg von Haiyti und eine Anti-Gentrifizierungshymne von Christiane Rösinger. [mehr]


Pete(r) Doherty bei einem Konzert in Frankreich | Bild: picture-alliance/dpa/Fred Toulet, Leemage zum Artikel Pete(r) Doherty Viel mehr als die ewige Disskusion um sein Image

Fast wundert man sich ein bisschen, dass er noch lebt - wenige Musiker wandelten und wandeln mit einer solchen Grandezza am Abgrund entlang, ohne hineinzustürzen. Auf seinem neuen Album "Hamburg Demonstrations" wird Pete Doherty jetzt gar politisch. [mehr]


Cover: LeRoy - Bambadea | Bild: Schamoni Musik zum Audio mit Informationen Neuerscheinungen der Woche Peter Doherty | John Legend | LeRoy

Ein letztes Mal in diesem Jahr stellt die Musik von Morgen die Neuerscheinungen der Woche auf den Prüfstand. Diese Woche kehren die Rolling Stones zu ihren Wurzeln zurück, Peter Doherty fasst seine Zeit in Hamburg auf Platte zusammen und der Münchner LeRoy widmet sich dem Downbeat. [mehr]


Howe Gelb schaut fotografiert sein Spiegelbild | Bild: Daniel Diaz zum Audio mit Informationen Album der Woche: Howe Gelb Songs wie aus dem Ärmel geschüttelt

Älterer Rockmusiker setzt sich ans Klavier und klimpert jazzige Standards vor sich hin. Eigentlich nichts Neues. Aber wenn unser Lieblings-Wüsten-Folk-Rocker Howe Gelb das macht, macht er's zum einen verdammt gut und zum anderen spielt er seine eigenen Songs, eben künftige, "Future Standards". [mehr]


Clifford and Dave Sun Ra Arkestra@Cafe Oto | Bild: Gerald Jenkins zum Artikel Markus Acher über die Alien Disko "Ich habe mich geärgert, dass viele Bands nicht mehr in den Süden kommen"

Am 2. und 3. Dezember findet in den Münchner Kammerspielen „Alien Disko“ statt – das „Notwist – Festival“, wie viele sagen. Das hochkarätig besetzte 2-Tage-Fest findet parallel zu der Diskussion um „Monokultur München“ statt: München fördere nur die Hochkultur, heißt es da. Markus Acher – Kopf vom Alien Transistor-Label und Sänger von The Notwist, kennt das Problem. [mehr]