ARD-alpha - Phase 3

Phase 3

Galerie für Sehen & Hören

Phase 3 | Bild: Phase 3 zur Übersicht Phase 3 | video.kunst.zeit

Labels haben ihre Archive durchforstet und Künstler ihre Backup-Festplatten rausgekramt, um die Creme de la Creme der europäischen audiovisuellen Szene erstmals massiv und geballt zu präsentieren. Zu sehen und zu hören gibt’s Arbeiten aus dem Schnittbereich von Videokunst, Design, Visuals, Experimentalfilm und Musik. Es geht um Videos, bei denen Bild und Musik/Klang wirklich gleichwertig sind und sich ergänzen - ganz egal, ob sie nun gewöhnlich in die Schubladen Hochkultur oder Clubkultur geschoben werden. [mehr]

Galerie für Worte & Ideen

Teaserbild | Bild: Phase 3 zur Übersicht Phase 3 | retro.Talk

Komplizierte Inhalte können unterhaltsam sein. Und scheinbar bloße Unterhaltung kann erstaunliche Inhalte zu Tage fördern. In einer historischen Galerie für Worte und Ideen hebt Phase 3 fast vergessene Gesprächs-Schätze - mehr als 50 Jahre Gesprächskultur aus den öffentlich-rechtlichen Fernseharchiven wird ausgestellt. Zu Wort kommen Persönlichkeiten, deren Thesen nach wie vor aktuell, kontrovers und inspirierend sind. Der Fokus liegt dabei auf Kunst, Kultur und Wissenschaft. [mehr]

Schon vernetzt?

Zündfunk

Peaches | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Peaches Merril Nisker, die Gallionsfigur der Queerness

Lieblingsklassiker der Zündfunk-Redaktion: Peaches alias Merril Beth Nisker - feministische Ikone und Gallionsfigur der Queer-Kultur. Caro Matzko lädt ein zum Einsteigerseminar "The Teaches of Peaches". [mehr]


Die englische Band Depeche Mode mit ihrem Lead-Sänger David Gahan. | Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb zum Audio Mute Records Depeche Mode und die Avantgarde

Als Daniel Miller Ende der 70er Jahre sein Label "Mute Records" gründete, gab er damit einer neuen, oft elektronisch unterfütterten Szene eine neue Heimat. Roderich Fabian über seinen Lieblingsklassiker Mute Records. [mehr]


DJ Koze presents Pampa Vol. 1 - Plattencover | Bild: Pampa Records zum Artikel Neuerscheinungen der Woche Beyoncé | Adam Green | DJ Koze

Size matters! Beyoncés und Adam Greens neue Alben kann man sich wahlweise als Film oder als Platte geben. Brian Enos Stücke sind mindestens 20 Minuten lang und auch bei DJ Koze muss es ein Doppelalbum sein. Tatsächlich sind alle Alben aber auch qualitativ: Groß! [mehr]


Drangsal | Bild: Caroline / Jim Rakete zum Audio Im Interview: Drangsal "Kompromisslosigkeit ist leichter wenn man 22 ist"

Larger than life, klingen als ob man in der größten Halle der Welt spielen würde. Max Gruber macht keine halben Sachen, dann lieber über Bord gehen. Tut der Pfälzer aber gar nicht, im Gegenteil, er wird gerade ziemlich gefeiert. Wir haben mit ihm über Kompromisslosigkeit gesprochen. [mehr]


Turin Brakes unplugged im Zündfunk | Bild: BR zum Audio Zündfunk Unplugged Turin Brakes: "Keep Me Around"

Seit ihrem Debüt "The Optimist LP" vor 15 Jahren sind die Turin Brakes eine feste Größe im Indie-Pop. Vor ihrem Münchner Konzert schauten sie im Zündfunk vorbei und gaben "Keep Me Around" zum Besten. [mehr]


Kevin Morby | Bild: Dusdin Condren zum Audio mit Informationen Album der Woche: Kevin Morby Meisterhafter Indie-Folk

Seit Jahren geistert der Name Kevin Morby durch die Indie-Welt. Spätestens jetzt sollte man ihn sich merken: „Singing Saw“ ist Kevin Morbys drittes und bislang bestes Soloalbum – unkompliziert, aber magisch. [mehr]


Aesop Rock | Bild: Ben Colen zum Audio mit Informationen Album der Woche: Aesop Rock Dieses unmögliche Kind!

Aesop Rock gilt als US-Rapper mit dem größten Wortschatz. Mit Kimya Dawson von den Moldy Peaches hat er das Folk-Rap-Duo "The Uncluded" gegründet, jetzt legt er sein siebtes Solo-Album vor. Es geht um seine Brüder, seine Therapie – und ums Älterwerden. Und er klingt positiver als bisher. Ist er der letzte US-Alternative-Rapper seiner Art? [mehr]


Prince gestorben | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zum Tod von Prince The funky Icon hat uns verlassen

2016 ist das Jahr, das uns die großen Idole entreißt: zuerst David Bowie, jetzt auch noch Prince. The funky Icon, der Mann, der die 80er gerettet hat, ist im Alter von 57 Jahren gestorben. In diesem Nachtmix Playback von 2013 huldigt Judith Schnaubelt dem großen Prince. [mehr]