ARD-alpha - Landschaft des Glaubens


0

Landschaft des Glaubens Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Stand: 23.02.2012

St. Lorenz in Nürnberg | Bild: BR; TVT

Flugschriften stehen am Beginn der Reformation und in keiner anderen bayerischen Stadt wurden davon so viele gedruckt wie in Augsburg. Der achte und letzte Teil der Sendereihe "Landschaft des Glaubens" startet in der Hauptstadt Bayrisch-Schwabens, die der Confessio Augustana, einer grundlegenden lutherischen Bekenntnisschrift, den Namen gab. In der Augsburger Sankt Annakirche hat Martin Luther gewohnt und gebetet, als er 1518 vor dem päpstlichen Nuntius Kardinal Cajetan seine Thesen vertreten musste – und noch heute ist diese Kirche das Zentrum des evangelischen Augsburg.

Informationen zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Sechs Kirchenkreise (Ansbach-Würzburg, Augsburg, Bayreuth, München, Nürnberg, Regensburg)
2,7 Millionen Mitglieder
Fläche 70.574 qkm (Freistaat Bayern);
Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm;
Gründung der Verwaltungsunion 1806; Bischofskirchen sind "St. Matthäus" in München und "St. Lorenz" in Nürnberg

Aber was wäre "Evangelisch in Bayern" heute, wenn sich in Ansbach nicht die Brandenburger Markgrafen und in Nürnberg nicht die Bürger der Reichstadt zur neuen Lehre bekannt hätten? Beide Städte, ihre historische Bedeutung und ihr heutiges Gemeindeleben, sind wichtige Stationen auf unserer Reise.
Doch nicht nur mächtige Städte haben in Bayern evangelische Kirchengeschichte geschrieben: Das kleine fränkische Neuendettelsau etwa wurde zur Wiege eines der größten diakonischen Trägers in Deutschland. Oder das niederbayerische Ortenburg zu einer protestantischen Enklave und zum Zufluchtsort für viele Glaubensflüchtlinge aus Bayern und dem nahen Österreich.
Und die Landeshauptstadt München? Erst spät, Anfang des 19. Jahrhunderts, darf sich hier evangelisches Leben entfalten. Heute residiert hier der Landesbischof und es existiert in und um München eine vielfältige evangelische Szene, von der nicht zuletzt auch die "Evangelische Akademie Tutzing" Zeugnis gibt: Ein Forum der Begegnung und der Diskussion, das sich internationalen Ruf erworben hat.


0