ARD-alpha - Kunstraum

Forum der Gegenwartskunst

Horst Thürheimer | Bild: BR, B.O.A zum Artikel Kunstraum Horst Thürheimer: Paesaggi

Horst Thürheimer arbeitet mit Wachs und Wachskreide auf Papier. Dabei verwendet er eine eigens von ihm entwickelte und perfektionierte Technik der Verarbeitung seiner Bilder mittels Bunsenbrenner. So werden Gestaltungsmöglichkeiten entdeckt, die bisher in der Malerei gänzlich unbekannt waren. [mehr]

Nils Udo | Bild: BR, B.O.A zum Artikel Kunstraum Nils Udo: Nature sculptée

Der Film stellt eine Arbeit von Nils Udo auf der Ile d'Ouessant vor. Diese Insel liegt im äußersten Nordwesten Frankreichs und wurde berühmt-berüchtigt durch die ersten Tankerunglücke in den 60er Jahren (Amoco Cadiz). Hier stellt der Künstler eine Natur-Skulptur her, fotografiert sie, um sie anschließend wieder der Natur zu übergeben. [mehr]

Christoph Rütimann | Bild: BR, B.O.A zum Artikel Kunstraum Christoph Rütimann: Die Tontalbrücke

Ein Eisenbahnviadukt aus dem 19. Jahrhundert ist die imposante Kulisse für eine Klang-Skulptur von Christoph Rütimann, bei der eine Bahnlinie als riesiges Saiteninstrument zweckentfremdet wird. [mehr]

Kunstraum | Bild: BR, B.O.A zum Artikel Über Kunstraum Forum der Gegenwartskunst

Von der Idee zum Kunstwerk ist es nicht immer ein leichter Weg - Kunstraum macht diesen Weg transparenter. Die Sendereihe vermittelt seit 2009 die Visionen, Emotionen und Gedanken von Künstlern. Sie wird im Auftrag von ARD-alpha vom Medienkünstler und Filmemacher Peider A. Defilla produziert. [mehr]

Künstler von A bis Z

Sendungsrückblick

Horst Thürheimer: Kreuzweg | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Horst Thürheimer: Kreuzweg

Die Kirche St.Florian in Riem, ein Neubau aus der Jahrtausendwende, wurde von Horst Thürheimer um den Kreuzweg bereichert. Der Kreuzweg besteht klassischerweise aus 14 einzelnen Stationen, die den Leidensweg Jesu Christi beschreiben. [mehr]


Das Adler-Universum | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Adler A.F.: "Das Adler-Universum"

Das Adler-Universum ist eine Villa aus den 30er Jahren in München. F.A. Adler hat aus ihr ein Skulpturenpark gemacht, indem sie die Villa "kreativ besetzt" hat. "Ich bin mit einem Koffer voller Arbeiten in das unbewohnte Haus eingezogen, habe die Arbeiten aufgehängt, und habe dann die Polizei angerufen." [mehr]


Wolfram Kastner: Sicherheit und Frieden | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Wolfram Kastner: Sicherheit und Frieden

Wolfram Kastner bezieht mit seinen Arbeiten konkret Stellung zu aktuellen Fragen des Zeitgeschehens. Er spitzt mit seinen Aktionen Fragestellungen zu, wie beispielsweise die des Schutzes Deutschen Kapitals im Ausland durch eine symbolische Bewachung der Commerzbank in voller Kriegsmontur. [mehr]


Brygida Ochaim | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Brygida Ochaim: 12 Tanz-Miniaturen

Brygida Ochaim arbeitet als Choreografin und als Tänzerin meistens in Kostümen und in konkret gestalteten Räumen. Ihre Arbeiten sind sowohl szenisch wie auch skulptural. [mehr]


Alexander Nüßlein: Petra | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Alexander Nüßlein: Petra

Alexander Nüßlein verwendet viele verschiedene Techniken, um ein Portrait herzustellen: Zunächst entstehen zahlreiche Bleistiftzeichnungen, sogenannte Quellskizzen. Das Ergebnis ist natürlich keine klassischen Büste, sondern ein drehbares galvanisches Objekt. [mehr]


Gabriele Gabriel | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Gabriele Gabriel: "Wandering Fishes"

Gabriele Gabriel stellt großformatige Seidenmalerei her. Sie verwendet dabei aber eine spezielle Technik, die es ihr ermöglicht, auf Seide so zu malen wie auf Papier. Dazu grundiert sie die Seide mit Kleister. Nach der Trocknung lässt sich die Seite mit Stiften und mit feinen Pinseln ganz filigran bemalen. [mehr]


This probably will not work | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum This probably will not work

Unter dem Titel "This probably will not work" – ein Zitat des amerikanischen Künstlers Jimmie Durham – lud die Lothringer13 Halle in München im Sommer 2015 drei Künstler ein, neue, ortsspezifische Arbeiten zu entwickeln. In Skulpturen, Installationen und Zeichnungen kreierten die Künstler Situationen, die Möglichkeiten des Scheiterns nicht ausschließen und vielmehr mit der Idee einer Utopie und ihrer Bedeutung für die Realität spielen. [mehr]


Adi Hoesle: Brain Painting | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Adi Hoesle: Brain Painting

Brain Painting bedeutet: Malen mit BCI, dem Brain-Computer Interface, mit dessen Hilfe Gehirnströme mittels EEG abgegriffen und direkt dem Computer zugeführt werden. Das Ergebnis wird auf dem Bildschirm sichtbar. Das Malen findet nicht mehr auf der Leinwand statt. [mehr]


Restlicht | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Werner Mally: Restlicht

Wie soll man heute mit dem Holocaust umgehen, ohne in gängige Klischees und Rituale zu verfallen? Werner Mally versucht es mit Licht. Restlicht, das ist Licht, das aus der Vergangenheit in die Gegenwart leuchtet. [mehr]


Phren | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Phren: "Präparierte Streich- und Blasinstrumente"

Unter dem Namen PHREN existiert in München seit den frühen 1970er Jahren ein Ensemble, das die Grenzen konventioneller Musik mittels präparierter Blas- und Saiteninstrumente zu überschreiten versucht. [mehr]


Die Malerin Sylvia Sachse stellt Mandalas her. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de zum Video mit Informationen Kunstraum Sylvia Sachse: Mandala

Mandalas gehören zu den ältesten künstlerischen Darstellungen und sind wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Der Ursprung der Mandalas mag in Indien liegen, Mandala bedeutet in Sanskrit: Kreis, auf tibetisch heißt Mandala Kyil und bedeutet Zentrum. [mehr]


Der Fotograf Hans-Günther Kaufmann bei seiner Arbeit mit Portrait-Aufnahmen. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de zum Video mit Informationen Kunstraum Hans-Günther Kaufmann: Mit den Augen der Seele

Das Leben hat für Hans-Günther Kaufmann zwei Gesichter: Zum einen die äußere Schönheit, die magische Schönheit, die immer Gegenstand von Bildern war, ist und sein wird, und zum anderen die innere Schönheit. [mehr]


Der Bildhauer Martin Stiefel bei seiner Arbeit mit der selbst konstruierten Mal-Maschine. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de zum Video mit Informationen Kunstraum Martin Stiefel: B.O.A.

Martin Stiefel nennt sich selbst "Gebildebaumeister". Seine Arbeiten sind sowohl performativ wie auch plastisch: Tanzende Waschmaschinen zum Beispiel, für die er bekannt geworden ist. Im "Kunstraum"-Film findet er zur Malerei zurück. Allerdings nicht mit Pinsel, sondern mittels einer selbst konstruierten Mal-Maschine. [mehr]


Berkan Karpat | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Berkan Karpat: 11.9.11 – DNA der Erinnerung

Der Objekt- und Aktionskünstler Berkan Karpat beschäftigt sich seit zwei Jahren mit dem Thema "Erinnern – Vergessen", also mit der Frage, wie wir mit unserer Vergangenheit umgehen. So auch am 11. September auf dem Münchner Karolinenplatz. [mehr]


"Die Leute sehen meine Arbeit jeden Tag, da ist es mir wichtig, dass sie die Arbeit mögen und sie genießen können. Ich bin durch diesen Marktbrunnen jetzt auch ein Teil von Perlesreut geworden", sagt Josef Sailstorfer. Die Gemeinde Perlesreut, ca. 30 Kilometer vor Passau im Bayerischen Wald gelegen, hat im Jahr 2009 eine grundlegende Restaurierung des alten Dorfkerns beschlossen. Im Zuge dieser Renovierung wird ein Wettbewerb für den ehemaligen Dorfbrunnen ausgeschrieben, den der Bildhauer Josef Sailstorfer gewonnen hat. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de zum Video mit Informationen Kunstraum Josef Sailstorfer: Marktbrunnen für Perlesreut

Der Marktbrunnen von Josef Sailstorfer besteht aus zwölf quadratischen Kuben mit zwölf separaten Wasserzuflüssen. Am Tag fasziniert die spiegelglatte Fläche, die das Wasser bildet, abends beginnt die Oberfläche zu sprudeln, und der Brunnen wird ausgeleuchtet. [mehr]


Die Tanzenden | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Franz Xaver Angerer: Die Tanzenden

Angerers Arbeiten sind mit der Natur intensiv verbunden und setzen sich von ihr dennoch durch ein entscheidendes Merkmal ab: Seine Holzplastiken sind verkohlt und wirken auf den ersten Blick wie Metallarbeiten. [mehr]


Gabriele Drexler | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Gabriele Drexler portraitiert Max Mannheimer

Wozu noch Portraits malen, wo es doch die Fotografie, das Video, das Handy gibt? Gabriele Drexler stellt sich dieser Herausforderung im Bewusstsein, dabei auch scheitern zu können. Ein Portrait, gemalt mit Öl auf Leinwand, dazu gehört zunächst Mut und Einfühlungsvermögen. [mehr]


Beobachtung der Künstlerin Christina von Bitter bei der Fertigung der Skulptur "Hermelin", einem überdimensional großen Mantel aus Papier und Draht. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax: 089 / 5900 10585, Mail: Pressestelle.Foto@br.de zum Video mit Informationen Kunstraum Christina von Bitter: Hermelin

Die Plastiken von Christina von Bitter bestehen größtenteils aus Drahtgerüsten, die mit Papier bespannt und anschließend weiß bemalt werden. So auch die Plastik "Hermelin", ein überdimensional großer Mantel, dessen Entstehung im Film gezeigt wird. [mehr]


Verbindungen | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Christine Linder: Verbindungen

Christine Linder arbeitet seit den 1980er Jahren an der Verbindung von Malerei und Collage. Dabei geht es ihr nicht um die technokratische Kombination verschiedener Techniken, sondern um die künstlerische Erweiterung der Ausdrucksmittel. [mehr]


Loomit (Mathias Köhler) | Bild: BR, B.O.A. zum Artikel Kunstraum Loomit: Graffiti-Galerie

Loomit zählt zu den prominentesten Sprayern Deutschlands. Seine Arbeiten sind in China, Südamerika, der Ukraine und in vielen Ländern Europas und den USA zu sehen. In München hat er es sich zur Aufgabe gemacht, die Fußgänger- und Fahrrad-Unterführung am Friedensengel zu gestalten. [mehr]


Milan Mihajlovic | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Milan Mihajlovic: Ohne Titel

Milan Mihajlovic arbeitet mit Materialien, die er zufällig vorfindet: Reste eines Gartenzaunes, Drähte, Scherben, aber auch mit Resten seiner eigenen Arbeiten, beispielsweise mit einer Farbpalette. Mit diesen Gegenständen gestaltet er vor unserer Kamera eine Hinterglas-Emballage. [mehr]


Giuliano Pedretti | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Giuliano Pedretti: Margarita

Giuliano Pedretti lebt und arbeitet in Celerina, einem Dorf in der Nähe von St. Moritz in den Schweizer Alpen. Er hat eine eigene bildhauerische Technik entwickelt, die es ihm ermöglicht, in der Skulptur Licht und Schatten auf einer Fläche darzustellen, das heißt: er arbeitet nicht mit Drahtgerüsten, sondern auf Glas. [mehr]


Rita McBride: Mae West | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Rita McBride: Mae West

Die Plastik "Mae West" von Rita McBride entstand in den Jahren 2002 bis 2011. Es ist ein Großprojekt, das im Rahmen des Ausbaus des Mittleren Rings im Osten Münchens vom Münchner Stadtrat in Auftrag gegeben wurde. Der Film vermittelt den mühsamen Weg von der ersten Skizze bis zum fertigen Bauwerk. [mehr]


Besuch bei Maler und Videospiel-Künstler Wolfgang Diller, der sein Werk unter dem Begriff "Verlorene Bilder", "Lost Images" zusammenfasst. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax: 089 / 5900 10585, Mail: Pressestelle.Foto@br.de zum Artikel Kunstraum Wolfgang Diller: Lost Images

Wolfgang Diller ist ein Computerkünstler der ersten Stunde. Seine Motive entstammen teils der Pop-Art, teils dem kritischen Realismus. Er setzt sich mit der Technologisierung unseres Alltags auseinander und vermittelt das Dilemma, in dem der Künstler als Individuum der (technisierten) Gesellschaft gegenübersteht. [mehr]


 Luss-Luyken, Leda | Bild: BR, B.O.A. zum Artikel Kunstraum Leda Luss-Luyken: ModulArt

Die griechisch-deutsche Künstlerin stellt ein neues Konzept der Malerei vor: ModulArt. Es werden Tafelbilder hergestellt, die vom Betrachter individuell zu einem Gesamtbild zusammengestellt werden können. [mehr]


Atelierbesuch beim Maler und Grafiker Dieter Breitschwerdt. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax: 089 / 5900 10585, Mail: Pressestelle.Foto@br.de zum Artikel Kunstraum Dieter Breitschwerdt: Zeichnungen

Die Arbeiten von Dieter Breitschwerdt verwischen die Grenze zwischen Zeichnung und Malerei. Er verwendet schnell trocknende Farben, auf die er nach dem ersten Auftragen sofort mit Gegenständen, wie etwa einem Korken, zeichnet. So entstehen monochrome Linien von bezaubernder Schönheit. [mehr]


soeder-heininger:helena at war | Bild: BR, B.O.A zum Artikel Kunstraum H.-P. Söder, M. Heininger: Helena At War

Die Frau im letzen Weltkrieg, dieses Thema beschäftigt den Historiker Hans-Peter Söder und den Künstler Michael Heininger. Unabhängig voneinander schreiben und zeichnen sie für ihr gemeinsames Buch "Helena At War" und lassen es schließlich vor den Augen der Zuschauer entstehen. [mehr]


Atelierbesuch beim Maler Bernd Zimmer in seinem Atelier in Oberhausen bei Weilheim. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax: 089 / 5900 10585, Mail: Pressestelle.Foto@br.de zum Artikel Kunstraum Bernd Zimmer: Reflexion

Bernd Zimmer lässt sich von der Natur inspirieren zu großformatigen Bildern von intensiver Leuchtkraft. Er verwendet eine ausgefeilte Fließtechnik, die die Farben mäandern lässt, und balanciert die große Leinwand so lange, bis das gewünschte Ergebnis entsteht. [mehr]


Stephan Huber | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Stephan Huber: Landkarte des Vermögens und Gestaltungwillens von Rainer Schmidt

Landkarten sind objektiv, vermitteln ein Bild der Welt, in der sie entstehen oder entstanden sind, und dienen der (militärischen) Orientierung, wie auch pädagogischen Zwecken. Doch diese Einschätzung kann täuschen. [mehr]


Franz-Schedel-Kolb: Unter Wasser | Bild: BR, B.O.A. zum Artikel Kunstraum Franz - Schedel - Kolb: Unter Wasser

Cornel Franz, Klaus Schedel und Philipp Kolb wagen eines der ausgefallensten Experimente, das man sich denken kann: Sie realisieren eine Unterwasseroper im Dantebad in München. Ein schier aussichtsloses Unterfangen, das aber allen Widrigkeiten zum Trotz zustande kommt. [mehr]


Nele Ströbel: Der andere Garten | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Nele Ströbel: Der andere Garten

Nele Ströbel beschäftigt sich mit dem urbanen Garten, mit dem anderen Garten in der Stadt. Der urbane Garten ist nicht eingezäunt wie ein Schrebergarten, sondern befindet sich überall dort, wo Pflanzen in der Stadt wachsen und gedeihen. [mehr]


Monika Huber | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Monika Huber: Protest

Athen, im Sommer 2011: Monika Huber ist vom Goethe-Institut zu einer Ausstellung eingeladen, doch die Unruhen am benachbarten Syntagma-Platz geben ihr zu denken: Was können Künstler den Menschen in ihrer Not mit Kunst eigentlich geben? [mehr]


Joss Bachhofer | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Joss Bachhofer: Der Esel

Joss Bachhofer nennt seine Arbeitstechnik „Hybride Fotografie“. „Die Basis meiner Arbeit ist die Fotografie. Aber die Mittel, mit denen ich arbeite, sind Malerische: Pigmente und Dispersion“, erläutert der Künstler sein Konzept. [mehr]


Kunst mit Klos | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Kunst mit Klos

Das Projekt „Kunst mit Klos“, ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Künstlerinnen und Künstler, fand in München  in der Zeit vom 12. bis 17. Mai 2014 statt. Die Idee bestand darin, mobile Toiletten als Kunstwerke auszustellen oder als Ausstellungsorte zu benutzen. [mehr]


Miriam Weishaupt: "Indonesia" | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Miriam Weishaupt: "Indonesia"

Immer mehr Künstlerinnen beschäftigen sich mit traditionellen, klassischen, technisch eigentlich überholten Drucktechniken und gewinnen ihnen neue gestalterische Möglichkeiten ab. Miriam Weishaupt ist seit ihrem Studium von den Möglichkeiten des Siebdrucks, der Radierung und des Kupferstichs begeistert. [mehr]


Fridhelm Klein "Tageszeichnungen" | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Fridhelm Klein: "Tageszeichnungen"

Fridhelm Klein hat bereits zu Beginn seines Schaffens zu einer adäquaten, aber nicht-verbalen Form gefunden: zu den von ihm so bezeichneten "Tageszeichnungen". "Bei den Tageszeichnungen geht es mir nicht um Protokollierung eines Tages, sondern in erster Linie darum, in der Bildnerei wach zu bleiben". [mehr]


Ultra-red: "Sitzung kollektiven Zuhörens" | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Ultra-red: "Sitzung kollektiven Zuhörens"

Ultra-red wurde Mitte der 1990er Jahre gegründet von zwei Aktivisten, die ihre künstlerische Arbeit direkt in den Dienst der politischen Arbeit stellen wollten. Die Mitglieder haben immer ein politisches Ziel neben ihrer künstlerischen Tätigkeit. [mehr]


Stephan Quenkert | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Stephan Quenkert: "Danke, Tom!"

Stephan Quenkert hat jahrelang erfolgreich als Maschinenschlosser und Industriedesigner gearbeitet. Mit den handwerklichen Erfahrungen gestaltet er zwei- und dreidimensionale Metallobjekte von bezaubernder Präzision. [mehr]


The beautiful formula collectiv | Bild: BR zum Artikel Kunstraum The beautiful formula collective

Immer wieder fragen sich Maler oder Zeichner, warum ein Bild immer das Werk eines Einzelnen oder einer Einzelnen sein muss. The Beautiful Formula Collective, eine internationale Künstlergruppe mit KünstlerInnen aus Deutschland, der Ukraine und dem Iran, brechen mit ihrer Arbeit in vielerlei Hinsicht Grenzen auf. [mehr]


Christian Schnurer | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Christian Schnurer / Tamar Maya Sharabi

Ein ausgebranntes Privatfahrzeug eines tunesischen Polizisten trägt den Geschmack der Revolution aus dem fernen Tunesien in die Maximilianstrasse Münchens. Wozu der Aufwand? [mehr]


Wolfram Kastner | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Wolfram Kastner: Sisyphos

"Malen ist für mich eine ganz wichtige Widerstandstätigkeit. Denn die Wirklichkeit ist für mich in mancher Hinsicht eine permanente Provokation, und damit ich davon kein Magengeschwür bekomme und den ganzen Frust in mich hineinfresse, male ich", sagt Wolfram Kastner vor der weißen Leinwand. [mehr]


Monika Huber | Bild: BR, B.O.A zum Artikel Kunstraum Monika Huber: Schnee

Der Anblick schmelzenden Schnees auf einem schrägen Glasdach inspirierte Monika Huber zu ihrer neuen Serie "Schnee". Fasziniert von den durch Schmelzvorgang ganz natürlich entstehenden komplexen Strukturen machte sie das Phänomen zum Motiv einer ganzen Serie von Glasbildern. [mehr]


Hörspiel Pool Download "größer minus größer- Lautkomposition aus Collagen von Herta Müller": Michael Lentz und Josef Anton Riedl über einer Collage | Bild: Herbert Kapfer zum Artikel Kunstraum Josef Anton Riedl: größer minus größer

Josef Anton Riedl setzt sich in Zusammenarbeit mit zwei Wort- und Klang-Künstlern mit Text-Collagen der Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller auseinander. Es ist eine reine Freude, das Entstehen der Hör-Stücke zu beobachten. [mehr]


Horst Thürheimer | Bild: BR, B.O.A zum Artikel Kunstraum Horst Thürheimer: Paesaggi

Horst Thürheimer arbeitet mit Wachs und Wachskreide auf Papier. Dabei verwendet er eine eigens von ihm entwickelte und perfektionierte Technik der Verarbeitung seiner Bilder mittels Bunsenbrenner. So werden Gestaltungsmöglichkeiten entdeckt, die bisher in der Malerei gänzlich unbekannt waren. [mehr]


Rudolf Wachter | Bild: BR, BOA zum Artikel Rudolf Wachter Ast im Baum

Der Film zeigt, wie der 86-jährige Künstler Rudolf Wachter eine Skulptur entwirft und ausführt. Beachtlich ist nicht nur, wie er die schwere körperliche Arbeit mit Gabelstapler und Kettensäge meistert, sondern auch seine klare und visionäre Sicht der Bildhauerei, die er sich ein langes Künstlerleben lang zum Maßstab seines Schaffens gemacht hat. [mehr]


Christoph Rütimann | Bild: BR, B.O.A zum Artikel Christoph Rütimann Die Tontalbrücke

Ein Eisenbahnviadukt aus dem 19. Jahrhundert ist die imposante Kulisse für eine Klang-Skulptur von Christoph Rütimann, bei der eine Bahnlinie als riesiges Saiteninstrument zweckentfremdet wird. [mehr]


Andreas Wiehl | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Andreas Wiehl: Kleines Forum Romanum

Der Bildhauer Andreas Wiehl beschäftigt sich in der Arbeit "Kleines Forum Romanum" mit der Darstellung menschlicher Köpfe. [mehr]


Wolfgang Ellenrieder: Cross | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Wolfgang Ellenrieder: Cross

Lithografie im Zeitalter der Digitaltechnik? Als Professor erlebt Wolfgang Ellenrieder immer öfter, dass gerade junge Künstler die Digitaltechnik so richtig satt haben. [mehr]


Ovis Wende | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Ovis Wende: Der Intendant

Der Bildhauer Ovis Wende beschäftigt sich in der Installation "Der Intendant" mit dem Thema Ironie in der Bildhauerei. So banal das Thema auf den ersten Blick erscheinen mag, so schwierig ist dessen Umsetzung. [mehr]


Dietmar Tanterl | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Dietmar Tanterl: Rot Wein Rot

Dietmar Tanterl arbeitet mit dem abstraktesten “Material“, das einem Künstler zur Verfügung steht: mit Licht. [mehr]


Flatz Lover | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Flatz: Lover

Flatz betätigt sich seit einiger Zeit auch mit der künstlerischen Gestaltung von Innenräumen, Fassaden und baulichen Ensembles. [mehr]


Flatz: Eine für alle | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Flatz: Eine für alle

Die Installation "Eine für alle" von Flatz beschäftigt sich mit einem zentralen Thema unserer Gegenwart, nämlich mit unserem Verhältnis zum Islam. [mehr]


Amazonas | Bild: BR zum Artikel Kunstraum Michael Scheidl, Klaus Schedl, Tato Taborda: Amazonas

"Der Amazonas ist in Gefahr. Die Welt weiß es seit langem. Aber was ist bedroht?" Dieser Frage widmete sich ein großes, über vier Jahre dauerndes Projekt, das anlässlich der Münchner Biennale für neues Musiktheater im Jahr 2010 zur Uraufführung gelangte. [mehr]


Was bleibt | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Michael Krause: Was bleibt

Die Installation "Was bleibt" entstand im Rahmen der Ausstellung HABSELIGKEITEN der Archäologischen Staatssammlung München, in der Kunstwerke zeitgenössischer Künstler den Objekten früherer Epochen gegenübergestellt wurden. [mehr]


Nils Udo | Bild: BR, B.O.A zum Artikel Kunstraum Nils Udo: Nature sculptée

Der Film stellt eine Arbeit von Nils Udo auf der Ile d'Ouessant vor. Diese Insel liegt im äußersten Nordwesten Frankreichs und wurde berühmt-berüchtigt durch die ersten Tankerunglücke in den 60er Jahren (Amoco Cadiz). Hier stellt der Künstler eine Natur-Skulptur her, fotografiert sie, um sie anschließend wieder der Natur zu übergeben. [mehr]


Nele Ströbel | Bild: BOA zum Artikel Kunstraum Nele Ströbel: Falling waters

Nele Ströbel fasziniert die Arbeit mit Keramik. Im Film stellt sie eine zwei Meter hohe Terrakotta-Skultpur her, eine Auftragsarbeit. Sie erklärt, welche Möglichkeiten die Arbeit mit Ton bietet und welche Schwierigkeiten zu meistern sind. [mehr]


Moritz Walser | Bild: BR zum Video mit Informationen Kunstraum Moritz Walser: Ein schwebendes System

Moritz Walser möchte ein Luftkissenboot bauen. Eigentlich eine Aufgabe für Ingenieure oder Maschinenbauer. Aber der Künstler möchte mit diesem Objekt ein Symbol für die Fragilität unseres Gesellschaftssystems schaffen. [mehr]


Der Bildhauer Harald Schwarzmoser verarbeitet Schrott zu Kunst. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de zum Video mit Informationen Kunstraum Harald Schwarzmoser: Der gefundene Engel

Schrottplätze sind rar geworden im Zeitalter der Mülltrennung. Harald Schwarzmoser musste in ganz Bayern suchen, bis er schließlich in Mühldorf fündig wurde. Schrott ist für den Bildhauer Ausdruck von Vergänglichkeit und Wiedergeburt. [mehr]

Aktuell in Kunstraum

Rudolf Wachter | Bild: BR, BOA Morgen | 21:45 Uhr ARD-alpha zum Artikel Kunstraum Rudolf Wachter: Ast im Baum

Der Film zeigt, wie der 86-jährige Künstler Rudolf Wachter eine Skulptur entwirft und ausführt. Beachtlich ist nicht nur, wie er die schwere körperliche Arbeit mit Gabelstapler und Kettensäge meistert, sondern auch seine klare und visionäre Sicht der Bildhauerei, die er sich ein langes Künstlerleben lang zum Maßstab seines Schaffens gemacht hat. [mehr]

Kurt Petz | Bild: BR, B.O.A 05.10. | 21:45 Uhr ARD-alpha zum Artikel Kunstraum Kurt Petz: Das letzte Abendmahl

Inspiriert vom berühmten Gemälde Leonardo da Vincis befasst sich der Maler und Aktionskünstler Kurt Petz mit dem Thema "Abendmahl". Die Idee dazu lieferten ihm Bauarbeiter auf einer benachbarten Baustelle, die sich mit Baubrettern eine Sitzgarnitur zusammengestellt hatten. [mehr]