ARD-alpha - Grundkurs Deutsch


3

Autoren-Porträt Peter Härtling

Fast 30 Romane und Erzählungen hat er geschrieben, dazu Dramen, Gedichte, Essays und Kinderbücher: Peter Härtling. Er ist einer der vielseitigsten und beliebtesten deutschen Schriftsteller.

Von: Stefan Bagehorn

Stand: 10.07.2009

Peter Härtling am 07.10.2010 auf der Buchmesse in Frankfurt am Main | Bild: picture-alliance/dpa

Peter Härtling ist einer der vielseitigsten und beliebtesten deutschen Schriftsteller. Er hat viele Preise, Auszeichnungen und Ehrungen bekommen. Unter anderem ist er Ehrenbürger der Stadt Nürtingen und erhielt 2007 den internationalen Buchpreis "Corine" für sein Lebenswerk. Peter Härtling hat fast 30 Romane und Erzählungen geschrieben, dazu Dramen, Gedichte, Essays und Kinderbücher. Seine Kinderbücher schildern allerdings keine heile Kinderwelt.

"Ich wollt eigentlich meine Kindheit ganz neu anfangen als Schriftsteller."

Peter Härtling

Peter Härtling musste zu früh erwachsen werden. 1933 in Chemnitz geboren, wächst er im Krieg auf, erlebt Flucht. Der Vater stirbt in Gefangenschaft, die Mutter begeht Selbstmord. Mit 13 Jahren ist er ein verwaistes Flüchtlingskind. Er besucht das Gymnasium in Nürtingen bei Stuttgart, liest viel und fängt an zu schreiben. Noch als Schüler veröffentlicht er sein erstes Buch - ein Gedichtband. Mit 21 wird er Redakteur, dann Herausgeber, Cheflektor und Verlagsleiter. Trotz der steilen Karriere entscheidet er sich mit 40 dafür, nur noch Schriftsteller zu sein. Seitdem veröffentlicht er ein Buch nach dem anderen.

"Ich schreibe um mir Geschichte klar zu machen, um mir klar zu machen, dass der Mensch ohne Erinnerung nicht existieren kann und dass er seine Geschichte braucht."

Peter Härtling

Peter Härtling schreibt viel über die eigene Lebensgeschichte, aber auch Romane über die Biografien anderer bekannter Künstler. Aus der ungewöhnlichen Perspektive eines Erzählers nähert er sich ihrem Leben.


3