ARD-alpha - Campus Magazin


9

Aus dem Hörsaal auf die Musical-Bühne Mit "Natürlich Blond" zum Musical-Star

Cats, Aida, Imagine – diese Musical-Titel spielen auf dem Broadway oder den großen Hamburger Bühnen. Aber auch an der Uni Erlangen-Nürnberg. Denn dort ist die erfolgreichste Uni-Musical-Gruppe Deutschlands! Gerade seht "Natürlich Blond" auf dem Programm. Campus Magazin blickt hinter die Kulissen.

Von: Alexander Loos

Stand: 18.05.2016

30 Studierende, 20 Techniker und Helfer, mehr als 30 Aufführungen: Obwohl es sich um ein reines Uni-Projekt handelt, ist das Musical an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät (EWF) in Nürnberg fast schon professionell. Das Bühnenbild mit zwei Treppenaufgängen wurde von einem gelernten Bühnenbauer angefertigt, das Licht macht ein Beleuchter vom Nürnberger Staatstheater. Die Ensemble-Mitglieder sind aber alle Laien und studieren an der Uni.

Strenges Bewerbungsverfahren

Letzte Entspannungsübungen vor der Premiere

Wie im richtigen Schauspielerleben mussten sie sich erst in einem Casting beweisen. Über 100 Studenten hatten sich beworben. Und das Auswahlverfahren war hart: Singen und Vortanzen mussten die Bewerber. Nur jeder dritte hat es ins Ensemble geschafft und kann stolz sein, mitmachen zu dürfen. Und das, obwohl das Musical mit viel Arbeit verbunden ist.

Viel Aufwand für ein bisschen Ruhm

Letzte Korrekturen bei der Generalprobe

Fast ein halbes Jahr lang probt das Ensemble zum Teil mehrmals die Woche. Hinzu kommen Einzelcoachings mit Gesangstrainern und Choreografen, Termine bei der Maskenbildnerin und gesonderte Proben mit der Band. Nach der Probenphase kommen die Aufführungen, teilweise mehrere in der Woche. Neben dem Studium frisst das ganz schön viel Zeit. Die nehmen sich die 30 Studenten zwischen 18 und 27 aber gerne. Wann hat man schließlich schon mal die Gelegenheit, vor einem Riesenpublikum auf der Bühne zu tanzen und zu singen?

Rund 20.000 Besucher

Der Uni-Saal füllt sich zu jeder Vorstellung bis auf den letzten Platz!

Bis zu 700 Zuschauer passen in die Aula der Nürnberger EWF. In der Spielzeit zwischen April und Juni kommen so schon mal an die 20.000 Besucher zusammen. Und die verlassen die Uni-Aula fast ausnahmslos begeistert. Fast drei Stunden lang geben die Studenten alles auf der Bühne und erzählen die Geschichte der Blondie Elle Woods, die nach Harvard geht, um ihren Ex-Freund zurückzuerobern.

Es gibt noch Karten

Ein gutes Gefühl: Das Publikum applaudiert!

Seit 2002 bringt die Uni Erlangen-Nürnberg im Zweijahresrhythmus bekannte Stücke auf die Bühne. Mit "Natürlich Blond" war in diesem Jahr die Nachfrage an Tickets so groß, dass die Nürnberger Uni-Musical-Gruppe zwei zusätzliche Aufführungen anbietet. Es gibt also noch die Chance, das Spektakel live zu erleben. Karten gibt es im Kartenvorverkauf zu "Natürlich Blond".


9