ARD-alpha - Campus Magazin


16

Liebe trotz Distanz Studenten mit Fernbeziehungen

Fernbeziehung heißt: kein gemeinsamer Alltag, wenig körperliche Nähe und Sex. Nach der Uni heimkommen, alles ist dunkel und niemand erwartet dich. Zwei junge Paare erzählen Campus Magazin, wie sie ihren Alltag trotz Distanz miteinander teilen.

Von: Saskya Kamphuis

Stand: 23.01.2017

Wer eine Fernbeziehung hat, verbringt jede Menge Zeit vor Skype oder auf dem Weg zur Liebsten oder zum Liebsten. Das klingt kein bisschen romantisch. Eine Fernbeziehung führt kaum jemand freiwillig und doch sind es immer mehr Menschen, die eine Phase ihres Beziehungslebens so verbringen. Die meisten davon sind unter 30 Jahre alt. Sie passen ihr Liebesleben dem Studium oder dem Job an. Fernbeziehungen fordern Verliebten einiges ab, ob sie nun 600 oder 6000 Kilometer trennen.

Jürgen Gabel, 25, Masterstudent Wirtschaftsinformatik, Hochschule Augsburg und Michaela Karlovicova, 24, Masterstudentin Finance, Banking and Investment, Bratislava - seit neun Monaten ein Paar, seit diesem Semester in einer Fernbeziehung

"Man sollte irgendwie ein Plan für die Zukunft haben; wie man mit der Beziehung weitermacht, weil auf Dauer eine Fernbeziehung will, glaube ich, keiner."

Jürgen

"When I visit Jürgen it's never boring, because everytime there's something new for me. I can meet new people, improve my German language. But back in Bratislava I miss the physical contact with him."

Michaela

Faranak Mirzahosseini, 26, Masterstudentin Design und Kommunikationsstrategie, Hochschule Augsburg und Mohammad Hadarnia, 32, Teheran  - seit knapp 5 Jahren zusammen, davon seit einem Jahr in einer Fernbeziehung

"Alle meine Freunde und meine Mutter meinen, das sei Zeitverschwendung. Das macht dich immer traurig, aber ich denke nicht so. Wenn ich die Beziehung zu Mohammad beenden würde, wäre ich viel trauriger!"

Fara

Die fünf Säulen einer Fernbeziehung

Um möglichst viel aus dem Leben des Anderen mitzubekommen, sollte man mindestens einmal am Tag miteinander telefonieren. Das sei wichtig, sagt der Paartherapeut Dr. Peter Wendl aus Eichstätt, um den Partner trotz der Entfernung in sein Leben einzubinden.

Dr. Peter Wendl, Paartherapeut, Institut Ehe und Familie, KU Eichstätt-Ingolstadt | Bild: Peter Wendl KU Eichstätt-Ingolstadt

"Gelingende Kommunikation ist eine von fünf Säulen für eine gut funktionierende Beziehung. Sie trägt zum Austausch über Erlebnisse, Erwartungen und Befürchtungen bei."

Dr. Peter Wendl, Institut Ehe und Familie in der Gesellschaft, KU Eichstätt-Ingolstadt

Die anderen vier Säulen sind Liebe, Geborgenheit und Vertrauen sowie eine erfüllte Sexualität.

Fernbeziehung und Konflikte

Nur kann leider nicht immer alles am Telefon besprochen werden, vor allem, wenn es um Probleme geht. Und das bisschen Zeit am Wochenende will auch niemand mit dicker Luft verbringen. Es ist deshalb besser, etwas seltener zu kommunizieren, aber dafür umso intensiver. In einer „normalen“ Beziehung seid ihr ja auch nicht den ganzen Tag am Quatschen. Peter Wendl warnt dennoch davor, Konflikten aus diesen Gründen aus dem Weg zu gehen. Denn die negativen Gefühle würden sich so anstauen und zu noch größerem Stress führen.

Liebe mit Zukunftsperspektive

Ein weiterer Aspekt, den der Paar-Therapeut wesentlich findet: eine gemeinsame Zukunftsperspektive. Wichtig bei den gegenseitigen Besuchen ist, dass man sich darüber im Klaren ist, dass man aus zwei unterschiedlichen Alltagssituationen kommt. Dementsprechend gibt es unterschiedliche Wahrnehmungen und es erfordert eine gute Kommunikation, sich gegenseitig in die momentanen Lebensumstände einzubeziehen. Eher negativ wirkt es sich aus, wenn man die wenige gemeinsame Zeit, die man zur Verfügung hat, mit zu vielen Aktivitäten verplant.

Liebe am Wochenende

Insgesamt bewährt haben sich dabei Abmachungen wie, ein Wochenende bei dir und eines bei mir. Sofern man sich liebt, sollte dies kein Problem sein, denn beiden Partnern liegt es ja am Herzen, sich schnellstmöglich wieder in die Arme schließen zu können.

 

Interessanter BLOG: www.Farlove.de

Hier geht es zu einer netten App fürs Smartphone: Joidy Geschenk-App

Buch-Tipp:

Wie eine Fernbeziehung funktionieren kann, lest ihr unter anderem im Ratgeber "Gelingende Fern-Beziehung" von Dr. Peter Wendl. Ihr findet darin u.a. Übersichten über Gefühlsentwicklungen, ausführliche Tipps und Regeln sowie einen  Frage-Antwort-Katalog und Selbsthilfe-Fragebögen für die Beziehung auf Distanz.


16