ARD-alpha - Campus Magazin


15

Theater an der Uni Regie studieren an der August-Everding-Akademie

Davon träumen viele: Julia Prechsl studiert Regie an der August-Everding-Akademie. Wir haben die 23-Jährige bei einer Generalprobe getroffen und stellen euch ihr Studium und die Theaterakademie in München vor.

Von: Anette Orth

Stand: 22.01.2016

Die Theaterakademie August-Everding in München, an der Julia Prechsl nach sechs Semestern Studium nun ihre Bachelorarbeit abschließt, ist die Ausbildungsstätte für Bühnenberufe in Bayern. Das Besondere ist die Nähe der Ausbildung zur Theaterwelt – alle Studiengänge sind vereint unter dem Dach des Prinzregententheaters, das zugleich Ausbildungsort ist.

Das Prinzregententheater in München

In diesem "Lehr- und Lerntheater" wird neben der Theorie viel Wert auf die  Praxis gelegt. Und: Man kennt sich, denn alle Studiengänge arbeiten Tür an Tür: Schauspiel, Regie, Musiktheater/Operngesang, Musical, Dramaturgie, Bühnenbild und -kostüm, Maskenbild sowie Theater-, Film- und Fernsehkritik. Die Studierenden beenden ihr Studium je nach Studiengang mit Diplom-, Bachelor- oder Masterabschluss. Kooperationspartner sind dabei die Hochschule für Musik und Theater München, die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Akademie der Bildenden Künste München und die Hochschule für Fernsehen und Film München, an denen die Studierenden je nach Studiengang immatrikuliert sind. Darüber hinaus gibt es Produktionspartnerschaften mit der Bayerischen Staatsoper, dem Residenztheater, dem Gärtnerplatztheater und dem Münchner Rundfunkorchester sowie weiteren bayerischen, überregionalen und internationalen Theatern und Festspielen.

Durchschnittlich werden mit den Studierenden pro Studienjahr ca. 40 Produktionen erarbeitet. Die Voraussetzungen für eine Bewerbung in einem der Studiengänge findet ihr auf der Homepage der Akademie.

Das Regiestudium an der Theaterakademie August Everding

Szene aus einem Stück von Julia Prechsl

Der Intensivstudiengang Regie setzt sich aus einem Bachelor- und einem Master-Studium zusammen: das Bachelor-Studium dauert sechs, das Master-Studium drei Semester. Durch eine Verzahnung im 6. Fachsemester dauert das Studium von Bachelor und Master insgesamt acht Semester, also vier Jahre. Kooperationspartner ist die Hochschule für Musik und Theater München, an der die Studierenden immatrikuliert sind. Die Ausbildung findet in den Räumen der Theaterakademie im Prinzregententheater München statt.

Theoretische Studieninhalte sind die Dramaturgie im Schauspiel, Musiktheater und der gegenwärtigen Theaterästhetik, außerdem die Grundlagen der Philosophie, Kunstgeschichte, Musik- und Literaturgeschichte. 

Auf den Praxisbezug wird an der Theaterakademie besonders viel Wert gelegt: in Einzel- und Gruppenarbeit und durch sogenannte Konsultationen, also Feedback- und Orientierungsgespräche mit den Studierenden. Das Studium beinhaltet auch gemeinsame Theaterbesuche, Exkursionen und die Teilnahme an Festivals.

Sag's in einem Satz: Kurzinterview mit Julia Prechsl

Was macht eine Theaterregisseurin eigentlich?
Sich Gedanken.
Was sollte sie unbedingt können?
Kommunizieren, auf welche Art auch immer.
Was darf sie nicht sein?
Sprachlos.
Für wen ist die Ausbildung zu empfehlen?
Für jeden, der sich nichts anderes für sich vorstellen kann.
Warum bist du Theaterregisseurin?
Weil ich mir nichts anderes für mich vorstellen kann.

Der Werdegang von Julia Prechsl

Julia Prechsl wurde 1992 in Landshut geboren. Nach dem Abitur arbeitete sie bereits als Regieassistentin und Tourneebegleitung bei der Produktion "Cyrano" des KULTURmobils Niederbayern. Nach zwei Semestern der Theater- /Medienwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen führte sie im August 2012 ihr Weg an das Schauspiel Frankfurt, wo sie weitere Erfahrungen als Regieassistentin in der Spielstätte Box sammelte.

Seit März 2013 studiert sie Regie für Schauspiel und Musiktheater an der Theaterakademie August Everding / Hochschule für Musik und Theater in München (Studiengangsleitung: Prof. Sebastian Baumgarten).

Im Rahmen ihres Studiums realisierte sie unterschiedlichste Projekte auf den Bühnen der Theaterakademie August Everding, wie auch erste Arbeiten an externen Häusern (u.a. Theater Hof, Bayerische Theatertage 2015, Marstallplan-Festival des Residenztheaters).

Ihre aktuelle Arbeit, "Der Steppenwolf" in einer Bühnenfassung des Romans von Hermann Hesse, wird ab 17. Februar 2016 im Akademietheater des Prinzregententheaters zu sehen sein.

Themenreihe "Schöne Künste – Talentierte Studenten"
Universitäten sind nicht nur akademische Ausbildungsstätten. Sie sind auch Orte der Künste und bieten Studenten eine Bühne für ihre Kreativität. In einer kleinen Reihe stellen wir Studentinnen und Studenten vor, die ihre Talente und eigene künstlerische Arbeiten während ihres Studiums erfolgreich umsetzen - im Orchester, am Theater, beim Poetry Slam oder in einer Band.


15