ARD-alpha - Campus TALKS


4

Prof. Dr. Dagmar Schmauks Bohrende Fragen und unauslotbare Wahrheiten. Handwerksmetaphern zum Denken und Sprechen.

Vieles, was wir den ganzen Tag über tun, ist ziemlich abstrakt. Wie können wir anderen erklären, was wir vorhaben?

Stand: 13.06.2016

Ganz einfach: Wir greifen zu Sprachbildern. Auch Metaphern genannt. Wir machen „Nägel mit Köpfen“. Wenn wir schlau sind, wissen wir, „wo der Hammer hängt“. Die Erforschung alter Redewendungen ist das Fachgebiet von Professor Dagmar Schmauks.

Dagmar Schmauks (*1950) ist außerplanmäßige Professorin für Semiotik an der TU Berlin. Ihre derzeitigen Forschungsschwerpunkte sind: Orientierung im Raum durch Zeichen, Tastsinn und Handhabung von Metaphern, Täuschen in verschiedenen Medien sowie semiotische Aspekte der Mensch-Tier-Beziehung und des Umgangs mit Verstorbenen. Zu ihren jüngsten Veröffentlichungen gehören: Orientierung im Raum. Zeichen für die Fortbewegung (2002, 2. Auflage 2011), Semiotische Streifzüge. Essays aus der Welt der Zeichen (2007), Denkdiäten, Flachflieger und geistige Stromsparlampen. Die kognitive Struktur von Redewendungen zur Dummheit (2009), Spitze Bemerkungen und schwammige Argumente. Tastsinn und Handhabung in Redewendungen (2015).


4