ARD-alpha - Campus DISKURS

Sichert die Akademisierung unsere Zukunft?

Prof. Dr. Dieter Lenzen Sichert die Akademisierung unsere Zukunft?

Stand: 10.11.2016

Gutes Einkommen und steile Karriere – geht es das nur noch mit Hochschulabschluss? Während die OECD diese Entwicklung lange Zeit vorantrieb, kritisieren andere den sogenannten „Akademisierungswahn“. Martin Posselt unterhält sich mit dem Erziehungswissenschaftler Dieter Lenzen, Präsident der Universität Hamburg, über die Zukunft der akademischen Bildung.

Themen des Gesprächs 1. Teil

  • Die „Bologna-Reform“ sollte zur Europäisierung des Hochschulstudiums beitragen – hat sie zur Verschulung geführt?
  • Welche Probleme ergeben sich durch das modularisierte Studium und die Bewertung mit dem Punktesystem ECTS?
  • Warum stehen die Akkreditierungsagenturen in der Kritik?
  • Brauchen die Universitäten eine Fülle spezialisierter Bachelor-Studiengänge?
  • Ist der Bachelor ein wissenschaftlicher Abschluss?

Themen des Gesprächs 2. Teil

  • Bedeutet „Akademisierung“ im deutschen Bildungssystem, dass der Theorieanteil in der dualen Ausbildung erhöht werden sollte?
  • Welche Bedeutung haben die Hochschulen für die angewandten Wissenschaften?
  • Wird das duale Ausbildungssystem zum Exportschlager?
  • Wollen Gegner der „Akademisierung“ die Universitäten als Revier einer exklusiven Klientel sichern?
  • Wie sinnvoll ist es, wissenschaftliche Studiengänge für Meister zu öffnen?
  • Was ist der Kernauftrag der Universität und ist er in Gefahr?

Themen des Gesprächs 3. Teil

  • Wie unterscheiden sich die Universitätstraditionen in verschiedenen Teilen der Welt und welche Rolle spielen sie für die Gesellschaft?
  • Wie finanzieren sich die unterschiedlichen Hochschulsysteme?
  • Welche Aussagekraft haben Rankings?
  • Aus welchen Bildungssystemen kommen die Menschen, die jetzt nach Deutschland geflüchtet sind?
  • Was sind die Ziele des „Hamburg Protocol“?

Dieter Lenzen (*1947) lehrte Erziehungswissenschaft an der Universität Münster und an der Freien Universität Berlin, deren Präsident er sieben Jahre lang war. 2010 wurde er zum Präsidenten der Universität Hamburg berufen. Dieter Lenzen engagiert sich für die internationale Hochschulpolitik. In Hamburg formulierte er 2015 gemeinsam mit Hochschulpräsidenten aus aller Welt Werte für ein globales Hochschulsystem.