ARD-alpha - Campus DISKURS

Beginnt Europas Geschichte mit den alten Griechen?

Prof. Dr. Christian Meier Beginnt Europas Geschichte mit den alten Griechen?

Stand: 27.01.2017

Über Jahrhunderte war die Entwicklung Europas durch die Rückbesinnung auf die Antike geprägt. Welche Bedeutung hat die klassische Antike heute noch für Europa? Martin Posselt im Gespräch mit dem Historiker Christian Meier.

Themen des Gesprächs 1. Teil

  • Sind Kontinente wie Afrika oder Asien heute wichtiger für die Geschichtswissenschaft als die europäische Antike?
  • Welche Rolle spielt das Mittelalter für die Rezeption der Antike in Europa?
  • Wie ging das frühe Christentum mit dem antiken Erbe um?

Themen des Gesprächs 2. Teil

  • Was haben moderne Demokratien noch mit dem griechischen Vorbild gemeinsam?
  • Warum entwickelte das antike Griechenland einen so starken Einfluss auf Wissenschaft und Kunst in Europa?
  • Welche römischen Elemente prägten die europäische Neuzeit?

Themen des Gesprächs 3. Teil

  • Verdrängt im 20. und 21. Jahrhundert die Erinnerung an die jüngste Vergangenheit die Beschäftigung mit der Antike?
  • Was bedeutet ein „Gebot zu vergessen“?
  • In welchem Zusammenhang stehen die Beschäftigung mit der Vergangenheit und das Interesse an der Zukunft?

Christian Meier war von 1981 bis 1997 Professor für Alte Geschichte in München. Einem breiten Publikum wurde er unter anderem durch seine Caesar-Biografie und sein Buch „Athen. Ein Neubeginn der Weltgeschichte“ bekannt.