ARD-alpha - alpha-Forum


5

Vorsitzender Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) Kammer, Matthias

Matthias Kammer war von 2004 bis 2011 Vorstandschef des IT-Dienstleisters Dataport der Verwaltungen Hamburgs und Schleswig-Holsteins. Seit 2011 ist er Direktor des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet, einer gemeinnützigen Gesellschaft, gegründet von der Deutschen Post AG.

Stand: 02.03.2016 | Archiv

"Nun muss man aber sagen, dass gerade in den letzten paar Jahren durch die Entscheidungen eines Gerichts, nämlich des Europäischen Gerichtshofs – ich würde mir wünschen, dass da auch von der Politik noch mehr kommt –, ein paar Pflöcke in den digitalen Boden gerammt wurden. Ein entscheidender Pflock ist das Marktortprinzip. Es besagt, dass jeder, der auf einem Markt Geld verdienen will, sich an die Regeln desjenigen Marktes vor Ort halten muss, an dem er gerade teilnimmt und seine Geschäfte macht. Das würde bedeuten: Wer in Europa mit seinen Angeboten in der digitalen Welt Geld verdienen will, muss sich an die Spielregeln Europas halten."

Matthias Kammer

Zur Person

  • Geboren
  • 1953
  • Ausbildung
  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Freiburg und Hamburg
  • Beruf
  • Verwaltungsjurist

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Direktor des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 1996-2002 Leiter des Amtes für Organisation und zentrale Dienste der Finanzbehörde Hamburg
  • 2002-2004 Leiter des Projekts zur Gründung von Dataport
  • 2004-2011 Vorstandschef des IT-Dienstleisters Dataport der Verwaltungen Hamburgs und Schleswig-Holsteins
  • Seit 2008 Vorsitzender des Forschungsverbundes Interdisziplinäre Studien zur Politik, Recht, Administration und Technologie e. V.
  • Seit 2011 Direktor des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet

Erstsendung: 11.3.2016


5