ARD-alpha - alpha-Forum


3

Journalistin und Buchautorin Vaillant, Kristina

Kristina Vaillant war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und beim Deutschen Bundestag. Heute ist sie freie Journalistin. 2016 erschien ihr Buch "Die verratenen Mütter. Wie die Rentenpolitik Frauen in die Armut treibt".

Stand: 14.09.2017 | Archiv

"In Wirklichkeit leben also nicht nur drei oder vier Prozent der Rentnerinnen und Rentner von sehr, sehr wenig Geld im Alter, sondern 15 Prozent. Das sind dann eben bereits ganz andere Zahlen. Diese Zahlen sind vor allem in den letzten zehn Jahren enorm nach oben geschnellt, die Zahl der Grundsicherungsbezieher hat sich in diesem Zeitraum verdreifacht. Wenn die Generation der Babyboomer in Rente geht, wird das noch einmal enorm zunehmen. Das hat verschiedene Gründe."

Kristina Vaillant

Zur Person

  • Geboren
  • 1964
  • Ausbildung
  • Studium der Publizistik und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin
  • Beruf
  • Journalistin

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Journalistin
  • Ämter/berufliche Stationen
  • Seit 1993 Reporterin und freie Autorin
  • 1996-1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
  • 1999-2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Deutschen Bundestag

Veröffentlichungen

  • Die verratenen Mütter. Wie die Rentenpolitik Frauen in die Armut treibt, München: Knaur, 2016.
  • Die verratene Generation. Was wir den Frauen in der Lebensmitte zumuten (zusammen mit Christina Bylow), München: Pattloch, 2014.
  • Themen und Topoi in der Berichterstattung aus der Dritten Welt am Beispiel der "Tagesschau". Die Inszenierung der Katastrophe, Coppengrave: Coppi, 1995.

3