ARD-alpha - alpha-Forum


18

alpha-Forum extra Aufbruch zu neuem Denken – Herausforderung Inklusion

Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen, die 2009 von Deutschland ratifiziert wurde, schreibt fest, dass jeder Mensch ein Recht auf Inklusion hat, also darauf, ein gleichberechtigter Teil der Gesellschaft zu sein. Zuhal Soyhan fragt nach, was Inklusion meint, inwieweit sie bereits umgesetzt ist und was zu tun bleibt, damit wir zu einer inklusiven Gesellschaft werden.

Stand: 02.02.2015 | Archiv

"In der schulischen Bildung gibt es nämlich das Phänomen, dass einerseits die Inklusion immer mehr Realität wird, weil die Gesetze entsprechend geändert werden, dass aber andererseits mit dem Verweis auf die Kosten an Fachkompetenzen gespart wird. In meinem Fall wäre das z. B. das Erlernen der Blindenschrift: Hier wird real gespart. Denn es sieht dann so aus, dass blinde Kinder in eine Regelschule kommen, wo die Lehrer in der Regel die Blindenschrift selbstverständlich nicht beherrschen. Das heißt, es kommt, zugespitzt gesagt, einmal in der Woche ein Sonderpädagoge, der versucht, den blinden Kindern die Blindenschrift beizubringen. Aber in der restlichen Woche kann kein weiterer Lehrer diese absolute Grundtechnik vermitteln."

Heiko Kunert

Zu Gast im Studio:

Prof. Dr. Elisabeth Wacker
Lehrstuhl Diversitätssoziologie Technische Universität München

Heiko Kunert
Geschäftsführer Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg

Josef Mederer
Präsident des Bayerischen Bezirkstags, Bezirkstagspräsident Oberbayern

Erstsendung: 19.2.2015


18