ARD-alpha - alpha-Campus


10

OTH Regensburg Virtuelle Handoperationen - VR Skillslab

Mit einer Hand aus Kunststoff und modernster Technik können Handoperationen simuliert und virtuell geübt werden. Dieses Forschungsprojekt an der OTH Regensburg ist interdisziplinär und hochschulübergreifend.

Von: Elke Hardegger

Stand: 23.01.2014

In der handchirurgischen Ausbildung gibt es bislang wenige Möglichkeiten, minimalinvasive medizinische Eingriffe effektiv und realistisch zu üben. Ein Forschungsprojekt im Bereich Medizinische Informatik, Labor Regensburg - Medical Image Computing (Re-MIC) an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH) in Kooperation mit der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Regensburg soll genau diesen Nachteil beseitigen. Die medizinische Ausbildung findet in einer virtuellen Welt statt, scheint spielerisch, ist aber doch sehr realitätsnah.

Christoph Palm, Professor für Medizinische Informatik an der OTH, leitet das Projekt, das eine Anschubfinanzierung durch das Regensburger Center of Biomedical Engineering (RCBE) erhielt. Die enge Zusammenarbeit von Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Disziplinen ist wichtig für das Gelingen dieser innovativen Trainingsmethode. Die Kooperation von Informatik und Medizin hat in Regensburg Tradition durch den Studiengang Medizinische Informatik, der  einmalig ist in Bayern.

Als Zusammenschluss der Hochschule Regensburg mit der Hochschule Amberg-Weiden ist die OTH die zweitgrößte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Bayern.


10