ARD-alpha - alpha-Campus


9

Hochschule für Musik und Theater München Komposition für Film und Medien

Wer ein oder mehrere Instrumente sehr gut beherrscht und schon Stücke komponiert hat, der ist vielleicht für das Studium "Komposition für Film und Medien" geeignet. Die Aufnahmeprüfung für die Hochschule in München schaffen aber nur Wenige.

Von: Michael Lukoschek

Stand: 26.10.2012

Kompositionsstudium | Bild: BR

Als einzige staatliche Hochschule in Deutschland bietet die Münchener Hochschule für Musik und Theater den Studiengang "Komposition für Film und Medien" als Vollstudium an. Das Kompositionsstudium richtet sich an Musiker, die ein oder mehrere Instrumente sehr gut beherrschen und schon eigene Stücke komponiert haben. Nur Wenige bestehen jedoch die Aufnahmeprüfung.

Studieninhalte

Der Studiengang an der Musikhochschule in München ist straff durchorganisiert: Filmmusikanalyse, Musikgeschichte, Gehörbildung, Tonsatzlehre, Studiotechnik - mit all diesen Inhalten muss sich ein angehender Filmkomponist heute auskennen.

Besprechung mit dem Professor

Themen des Studiengangs sind alle Arten von medienbezogener, angewandter Musik. Dennoch liegt eine Betonung auf dem Einsatz von Musik im linearen, narrativen Film. Dem liegt die Überzeugung zugrunde, dass alle Wirkungsmechanismen zwischen Bild und Musik, so wie sie etwa in der Werbung oder in Computerspielen zum Tragen kommt, auch im narrativen Film erprobt und erfahren werden können. Gleichzeitig ist der Kinofilm nach wie vor fester ästhetischer und dramaturgischer Bezugspunkt für einen Großteil der anderen audiovisuellen Formen.

Das Kompositionsstudium, ein Spitzenstudiengang:

Ein Filmkomponist ist heute auch immer Produzent seiner Musik. Das heißt, er ist auch ein tontechnisch künstlerischer Unternehmer. Digitale Musikaufnahme und Mischung, Sounddesign und Programmierung pop-affiner Stile auf der einen Seite und die unternehmerischen Aspekte auf der anderen Seite sind ebenfalls ein wesentlicher Teil des Studiums. Einmal in der Woche stellt deshalb jeder Studierende seinem Professor ein aktuelles Projekt vor.

Filmkomponisten müssen auch Partituren für Orchester schreiben können.

Dennoch ist nach wie vor der Orchesterapparat tragender Bestandteil eines Großteils aktueller Filmmusiken. Die Fähigkeit, für Orchester zu schreiben, ist eine der Qualitäten, die den professionellen Komponisten gegenüber dem Autodidakten auszeichnet.

Berufsperspektiven

Der Markt für Filmmusikkomponisten ist klein und hart umkämpft. Das hat damit zu tun, dass in den vergangenen Jahren die öffentlich-rechtlichen Sender aber auch die Privaten ihre Filmproduktionen und damit auch den Einsatz von Filmmusik drastisch reduziert haben und dafür auf Talk Shows, Kochsendungen und Doku-Soaps setzen, die viel billiger zu produzieren sind und ohne viel Musik auskommen.

Die Absolventen der Hochschule für Musik und Theater lassen sich aber nicht davon beeindrucken: Sie bekommen hier eine umfassende Ausbildung, die alle Facetten des Handwerks mit einbezieht, vom Komponieren über Produzieren bis zum Umgang mit Musikern. Die meisten Studienabgänger haben sich bisher im Filmbusiness gut behaupten können.


9