ARD-alpha - alpha-Campus


0

Universität Hannover Interdisziplinarität und Universalität

Ein ausgesprochen schönes Ambiente zum Studieren: Die Universität Hannover residiert in einem waschechten Welfenschloss mit angeschlossenem Park und bietet ein großes Fächerspektrum an.

Von: Fabian Mader

Stand: 08.01.2018

Leibniz Universität Hannover

  • 1831 gegründet
  • rund 26.000 Studierende
  • Adresse: Welfengarten 1, 30167 Hannover

Profil

Bis vor einigen Jahren hieß die Leibniz Universität Hannover noch „Technische Universität“ – diesen Titel hat sie abgelegt und sich ganz bewusst nach dem 40 Jahre seines Lebens in Hannover wirkenden Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz (1646 – 1717)  benannt, denn inzwischen kann man an neun Fakultäten fast alles studieren. Fast alles, denn für Medizin ist nach wie vor die Medizinische Hochschule Hannover zuständig.
Seit der Umbenennung beruft sich die Universität auf ihr vielseitiges Fächerspektrum,  auf Universalität und Interdisziplinarität. Sie hat ihre Stärken aber besonders in den technischen und naturwissenschaftlichen Fächern. Im Produktionstechnischen Zentrum forschen sieben Institute gemeinsam, unter anderem an der Fabrik der Zukunft. Und im Albert-Einstein-Institut wurden die Laser entwickelt, mit denen Ende 2015 erstmals Gravitationswellen gemessen wurden – eine wissenschaftliche Sensation, 100 Jahre nach Albert Einsteins theoretischer Vorhersage.

Das sagt der Präsident

"Wir wollen den Studierenden nicht nur einen guten Lernraum geben. Sondern darüber hinaus auch, weil sie sich viel hier aufhalten, einen Lebensraum. Das soll gewissermaßen Heimat sein, für die Zeit, die sie hier sind."

Prof. Dr. Volker Epping


0