ARD-alpha - alpha-Campus


32

Universität Eichstätt-Ingolstadt Die Katholische

Die KU Eichstätt-Ingolstadt ist die einzige katholische Universität im deutschen Sprachraum. Sie ist der universitären und der katholischen Tradition verpflichtet, steht aber Studierenden aller Konfessionen offen.

Von: Christian Wurzer

Stand: 17.06.2016

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

• 1980 gegründet
• fast 5.000 Studierende, ca. 4000 in Eichstätt, ca. 1000 in Ingolstadt
• Anschrift: Ostenstraße 26, 85072 Eichstätt

Profil

Träger der KU Eichstätt-Ingolstadt ist eine kirchliche Stiftung öffentlichen Rechts. Großkanzler der Universität ist der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx. Die erworbenen akademischen Grade sind aber staatlich anerkannt.

Die KU Eichstätt-Ingolstadt bietet ein breites Fächerspektrum in Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften. Bekannt ist sie für ihre hohe Qualität im Studiengang Journalistik. Auch im Bereich Betriebswirtschaftslehre zählt sie seit Jahren zu den besten Adressen in Deutschland.

Ein weiterer Schwerpunkt der Universität ist die Lehrerausbildung. Eine neuartige und bundesweit einmalige Verknüpfung unterschiedlicher Studienabschlüsse gelang der Universität mit dem Modellversuch Lehramt plus: Seit 2007 können hier erstmals in Deutschland Lehramtsstudenten zusätzlich zu ihrem Staatexamen Bachelor- und Masterabschlüsse machen.

Das sagt der Präsident

"Der Unterschied zu einer staatlichen, nicht konfessionellen Hochschule ist an der katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt eher ein Plus und nicht ein Minus. Es wird hier sichergestellt, dass das Anliegen des Glaubens hinzukommt und dass es eine wichtige Frage ist, wie sich das Anliegen, die Tradition, die Herausforderung von Religion zu den anderen Fächern stellt."

Prof. Dr. Richard Schenk, ehemaliger Präsident der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt


32

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: