ARD-alpha - alpha-Campus


0

Hochschule für Gestaltung Karlsruhe Das "Elektronische Bauhaus"

Die Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe – HfG – ist eine der ungewöhnlichsten Hochschulen Deutschlands. 1992 wurde sie als Reaktion auf die digitale Revolution gemeinsam mit dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) gegründet.

Von: Peter A. Pfaff

Stand: 20.03.2017

Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

  • 1992 gegründet
  • rund 400 Studierende
  • Lorenzstraße 15, 76135 Karlsruhe

Profil

Die einmalige Verbindung von Lehr-, Forschungs- und Ausstellungsinstitutionen entspricht den neuen künstlerischen und pädagogischen Herausforderungen, die auf die traditionellen Künste im 21. Jahrhundert zukommen. Der Wissenschaftsrat bescheinigt der HfG Innovationsfähigkeit, Flexibilität und den Studierenden eine hohe soziale Kompetenz. Außerdem lobt er das außergewöhnliche Studienangebot, mit dem sich die HfG als leistungsstarke Lehr- und Forschungsstätte in nur 25 Jahren etablieren konnte. Das Fächerangebot reicht von Ausstellungs-, Kommunikations- und Produktdesign über Kunstwissenschaft und Medienphilosophie bis hin zu Digitaler Kunst, Film, Sound und Fotografie. Auffällig ist besonders die moderne Organisationsstruktur der Hochschule sowie die zahlreichen Kooperation mit internationalen Bildungseinrichtungen.

Das sagt der Rektor

"Kunst - Design – Denken, das sind die drei großen Bereiche der HfG. Das Schöne ist hier, dass sich nicht genau vorherbestimmen lässt, was Sie in Ihrem Studium erleben. Sie müssen dieses Abenteuer eingehen, dass Sie keinen Vertrag haben, der sich unmittelbar in der Berufspraxis einlösen lässt."

Professor Dr. Siegfried Zielinski


0