ARD-alpha - alpha-Campus


0

Wissenschaftstage 2014 Von der Gehirnforschung zu Neuro-Robotern

Das „Human Brain Project“ ist eine Open-Source-Plattform, die das weltweise Wissen über das menschliche Hirn zusammenfassen und mittels computerbasierter Modelle nachbilden soll. Von der Datenbank erhofft man sich auch Quantensprünge bei der Entwicklung von Neuro-Robotern.

Stand: 10.10.2015

Mit den Daten des „Human Brain Project“, an dem die EU und viele namhafte Universitäten beteiligt sind, erhoffen sich die Forscher, immer genauere digitale Simulationen des menschlichen Gehirns erstellen zu können. So sollen neue Medikamente gegen Gehirnkrankheiten wie Alzheimer und Parkinson gefunden werden. Mit Beteiligung der EU und vieler Universitäten entstehen neuronale Netze, die von der Funktionsweise dem menschlichen Gehirn ähnlich sind. Während normale Computer auf dem Binär-Code mit „01“ aufgebaut sind, funktionieren neuronale Netze eher nach dem Prinzip eines Wurzelgeflechts. Bei der Entwicklung von Neuro-Robotern erhofft man sich durch das „Human Brain Project“ einen Quantensprung: Während bisherige Industrieroboter in den Werkshallen fest installiert sind, wird gerade die neue Generation von menschenähnlichen Neuro-Robotern getestet, die dem Menschen selbständig auf Zuruf wie ein Helfer zur Hand gehen.

Gliederung:

  • Darstellung der Ziele des „Human Brain Projects“
  • Computersimulationen des menschlichen Gehirns für neue Medikamente 
  • Menschenähnliche Neuro-Roboter

PD Dr. Florian Röhrbein forscht am Lehrstuhl für Echtzeitsysteme und Robotik der Technischen Universität München.

Die Sendereihe "Münchner Wissenschaftstage 2014"

Wohin geht unsere digitale Reise? Einblicke in die neuesten digitalen Technologien und ihre Auswirkungen auf Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft gaben die Münchner Wissenschaftstage 2014. Bei dieser Vortragsreihe referieren Wissenschaftler über die Veränderungen durch das Internet und die Digitalisierung in allen Bereichen der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Dabei werden auch künftige Entwicklungen aufgezeigt.


0