ARD-alpha - alpha-Campus


0

Wissenschaftstage 2014 Das Internet verändert die Wirtschaft

Die globale Vernetzung konfrontiert Firmen der unterschiedlichsten Branchen mit immer schneller aufeinander folgenden IT-Entwicklungen. Wie gehen Unternehmen damit um?

Stand: 08.09.2015

Informationstechnologie ist schon längst nicht mehr die Bastion hochspezialisierter Tüftler in Rechenzentren. In jedem Unternehmen haben mittlerweile Computer Einzug gehalten, Produktionsprozesse, Vertriebsmodelle und Kundenakquise beeinflusst, zum Teil sogar revolutioniert. Die fortschreitende Digitalisierung hat Gewinner und Verlierer, sowohl auf individueller Ebene als auch auf Seiten der Firmen. Ganze Geschäftszweige wie Reisebüros oder Buchhändler erlebten Konkurswellen und Konsolidierung, während rein digitale Unternehmen wie personalisierte Shoppingdienste oder soziale Netzwerke neue Geschäftsmodelle entwickeln oder bestehende deutlich effizienter umsetzen können. Gesamtwirtschaftliche Studien zeigen, dass der Einfluss von Informationstechnologien auf die Wertschöpfung in den letzten Jahren zugenommen hat und weit über den Zahlen für herkömmliche Technologien liegt. Damit reiht sich die Informationstechnologie in die Reihe der Technologien ein, die den letzten industriellen Revolutionen zugrunde lagen.

Prof. Dr. Tobias Kretschmer leitet das Institut für Strategie, Technologie und Organisation an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Die Sendereihe "Münchner Wissenschaftstage 2014"

Wohin geht unsere digitale Reise? Einblicke in die neuesten digitalen Technologien und ihre Auswirkungen auf Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft gaben die Münchner Wissenschaftstage 2014. Bei dieser Vortragsreihe referieren Wissenschaftler über die Veränderungen durch das Internet und die Digitalisierung in allen Bereichen der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Dabei werden auch künftige Entwicklungen aufgezeigt.


0