ARD-alpha - alpha-Campus


5

Wissenschaftstage 2014 Wie verändert die Digitalisierung Unternehmen?

Das Internet und der Onlinehandel konfrontieren Unternehmen mit einer immer globaler werdenden Konkurrenz. Um im Markt bestehen zu können, müssen betriebliche Abläufe nach innen und außen immer stärker digitalisiert und optimiert werden.

Stand: 18.07.2015

Durch das Internet und die Digitalisierung stehen Unternehmen gleich welcher Größe in weltweiter Konkurrenz. Die meisten Firmen haben in den letzten Jahren darauf reagiert und versucht, ihre innerbetrieblichen Abläufe wenn möglich umfassend zu digitalisieren und damit zu optimieren. Bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder spielt der Onlinehandel mit branchenfremden Produkten eine immer größere Rolle. Ein Beispiel dafür sind die in ihrer Existenz bedrohten Medien-Verlagshäuser, die neben Informationen und Journalismus von Kosmetik bis Katzenfutter eine immer größere Produkt-Palette anbieten. Für die moderne Betriebswirtschaft ist das nur der Anfang auf dem Weg hin zu einer vollkommen digitalisierten Firma.

Gliederung


1. Von SAP zum Applestore
2. Neue Herausforderungen für mittelständische und große Unternehmen durch die globale Konkurrenz
3. Darstellung eines schrittweisen Modells für digitalisierte, optimierte Prozesse in Unternehmen nach innen und außen.   

Vita

Prof. Dr. Thomas Hess ist Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und neue Medien an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 

Die Sendereihe "Münchner Wissenschaftstage 2014"

Wohin geht unsere digitale Reise? Einblicke in die neuesten digitalen Technologien und ihre Auswirkungen auf Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft gaben die Münchner Wissenschaftstage 2014. Bei dieser Vortragsreihe referieren Wissenschaftler über die Veränderungen durch das Internet und die Digitalisierung in allen Bereichen der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Dabei werden auch künftige Entwicklungen aufgezeigt.


5