ARD-alpha - alpha-Campus

Energiesysteme der Zukunft

Akademienprojekt Energiesysteme der Zukunft

Stand: 16.03.2016

Hochspannungsleitung | Bild: picture-alliance/dpa

Wie bleibt die Energieversorgung in Deutschland auch in Zeiten der Energiewende gesichert? Mit unterschiedlichen Aspekten dieser Frage beschäftigten sich Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik 2015 auf der Jahresveranstaltung des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) – eine gemeinsame Initiative der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatec und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften.

 Metallschatz aus der Tiefsee - Manganknollen | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Energiesysteme der Zukunft Rohstoffe aus dem Meer

Für neue Energietechnologien wie Stromspeicher werden große Mengen an Metallen benötigt. Lässt sich die Versorgung mit metallischen Rohstoffen längerfristig durch Meeresbergbau sichern? [mehr]

Windrad in der Abendsonne | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Energiesysteme der Zukunft Sichere Stromversorgung 2050

Bis zum Jahr 2050 soll die Stromversorgung in Deutschland weitestgehend auf erneuerbare Energien umgestellt sein. Aber wie lässt sich Energie speichern und wie sicher wäre ein dezentral organisiertes Energiesystem? [mehr]

Dagmar Dehmer – Prof. Ortwin Renn – Dr. Nina Scheer – Marc Elsberg – Andreas Kuhlmann – Prof. Uwe Sauer | Bild: BR zum Video mit Informationen Energiesysteme der Zukunft Diskussion zum Thema: "Risiko Stromausfall"

Wird unsere Stromversorgung nach der Energiewende auch bei extremen Wetterlagen funktionieren? Oder werden wir vor dem Blackout stehen, wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint? [mehr]