ARD-alpha

Denkzeit Sterbehilfe: Ethische Implikationen atheistischer und christlicher Grundpositionen

Samstag, 13.06.2015
22:30 bis 00:30 Uhr

  • Livestream in Mediathek verfügbar
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2015

Ethische Fragen im Umgang mit dem Leben lassen sich meist nur sehr schwer allgemein beantworten. Das wird insbesondere dann deutlich, wenn Entscheidungen, die den Beginn oder das Ende menschlichen Lebens betreffen, durch Gesetze geregelt werden sollen.
Noch in diesem Jahr soll im Deutschen Bundestag ein Gesetz zur Regelung der Sterbehilfe verabschiedet werden. Im Zentrum der Kontroverse steht dabei die Frage nach dem Recht des Individuums, selbstbestimmt über das eigene Lebensende zu entscheiden – und dabei die Hilfe eines Arztes und/oder einer Organisation zu erhalten.
Die Veranstaltung geht der Frage nach, wie sich Vertreter einer christlichen und einer nichtchristlichen Ethik hierin positionieren und welches Menschenbild ihren Positionen zugrunde liegt.

Prof. Gunther Wenz
Theologe
Hochschule für Philosophie München

Prof. Eberhard Schockenhoff
Theologe
Prof. für Moraltheologie Freiburg

Prof. Dieter Birnbacher
Philosoph
Philosophische Fakultät, Universität Düsseldorf


Eine Veranstaltung der Eugen Biser Stiftung vom 19. Mai 2015.

Redaktion: Birgit Engel

"Denkzeit" ist die Reihe, die zum Mit-, Nach - und Weiterdenken anregt. Einmal wöchentlich werden Vorträge, Symposien, Podiumsdiskussionen oder Lesungen dokumentiert. Die "Denkzeit" bietet unseren Zuschauern die Möglichkeit, immer mittendrin und dabei zu sein, wenn Themen aus Politik, Gesellschaft, Kunst und Kultur referiert und diskutiert werden.