ARD-alpha

alpha-Campus CINEMA Studenten • Filme • Visionen

Donnerstag, 24.09.2015
19:00 bis 19:30 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2015

Eine besondere Bühne für studentische Medien-Produktionen: Einblicke in Themen- und Bildideen von Filmstudenten, die faszinieren und berühren.

Anstelle des gewohnten wöchentlichen trimedialen Campus MAGAZINs erwartet die Zuschauer in den Sommer-Semesterferien unter dem Titel „Campus CINEMA“ donnerstags, 19 Uhr, eine halbe Stunde mit kreativen Kurzfilmen aus allen Genres - Animation, Spielfilm, Dokumentation, Reportage - geschaffen von Film-Studierenden. Dazu arbeitet die Campus MAGAZIN-Redaktion erstmals auch mit der Hochschule Hannover zusammen.

Kooperation mit der Hochschule Hannover, Studiengang „Master Fernsehjournalismus“: Campus CINEMA zeigt am 24. September, 19 Uhr in ARD-alpha eine Reportage mit kulturjournalistischem Schwerpunkt aus dem Westjordanland.

Im Mittelpunkt steht dabei die Reportage, die Studierende auf einer Exkursionen im Westjordanland produzierten. Die Macherinnen und Macher der Filme sprechen auch über ihre Arbeiten mit Campus-Magazin Moderator David Hang und geben persönliche Einblicke in die Themenfindung und die Drehbedingungen ihrer filmischen Arbeit. Die Kernfrage dabei: Wie entstehen studentische Medienproduktionen im Ausland und wie setzen Studenten ihre thematischen und filmischen Ideen dabei um?

NIEMALS STILL – Bildgewaltige Eindrücke aus dem Westjordanland

Vielfältige Eindrücke - konzentriert in vier Geschichten, erlebt im Auge des Nahen Ostens - 15 Studierende des Master-Studiengangs Fernsehjournalismus der Hochschule Hannover reisten 2014 in das Westjordanland. Gemeinsam mit Studierenden der palästinensischen al-Quds-Universität spüren sie individuelle, fremde Geschichten auf. Die enge Zusammenarbeit mit den einheimischen Studenten sorgte für unvergessliche Erlebnisse bei allen Beteiligten.

So entstanden vier thematische Kapitel, abseits der gängigen Medienberichterstattung: Der Künstler Bash streift durch Ramallah und kommentiert politische Graffiti auch auf der Grenzmauer. Die starken Kontraste Palästinas zeigen sich zwischen dem kulturell geprägten Erbe eines populären Folkloretanzes, den individuellen Eindrücken aus einem Flüchtlingslager und dem täglichen Leben auf den Straßen der Hauptstadt. Alle vier Kapitel spiegeln die Erfahrungen der Studierenden mit der fremden Kultur, die aus den einzelnen Strängen einen subtilen Gesamtklang entwickeln.

Noch bis Mitte Oktober wird die Reihe „CAMPUS CINEMA“ wöchentlich mit Neuproduktionen in Kooperation mit weiteren Filmhochschulen und Medienstudiengängen in Deutschland fortgesetzt.

Mehr Informationen zu CAMPUS CINEMA auf der Campus MAGAZIN Internet-Plattform:
www.ard-alpha.de/campusmagazin

Campus MAGAZIN in den Sozialen Medien:
www.facebook.com/campus.ard
www.twitter.com/campus_magazin

Redaktion: Corinna Benning