ARD-alpha

alpha-Campus SLAM Wundersalbe und ewige Jugend

Dienstag, 13.02.2018
19:00 bis 19:30 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2016

Einen unerschrockenen Einblick in die wissenschaftliche Zukunft gab es auf dem deutschen FameLab Finale 2016 in Bielefeld.
Die zehn besten FameLab Teilnehmer Deutschlands präsentierten hier über 1200 Zuschauern ihr Forschungsfeld und auch visionäre Entwicklungen, wie eine Salbe, die Pflaster ersetzen soll, eine Zeckenfalle oder der Einsatz eines Fotokatalysators in der organischen Chemie.

Dabei galt es, die eigene Forschung verständlich, inhaltlich anspruchsvoll und unterhaltsam zu erklären – unter Zeitdruck, den strengen Augen der Fachjury (dieses Jahr mit Wissenschaftsjournalistin Kristin Raabe, Prof. Dr.-Ing. Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld, und Rachel Launay vom British Council besetzt) und ohne technische Hilfsmittel wie Power Point.

Der erste Preis: ein Ticket für das Cheltenham Science Festival in Großbritannien und die Teilnahme am internationalen FameLab Wettbewerb. Der erste Platz des deutschen FameLab Finales ging in Bielefeld an Nanostrukturwissenschaftlerin Hanzey Yasar vom Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung im Saarland. Der zweite Platz ging an Sissy Lorenz, Promotionsstudentin an der FH Bielefeld. Das Publikum kürte Constantine Mylonas vom Kölner Max Planck Institut für die Biologie des Alterns.

Das Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH hat im Jahr 2011 den FameLab gemeinsam mit dem British Council nach Deutschland geholt. Seitdem findet jährlich in Bielefeld der Finalentscheid statt.

Redaktion: Thomas Neuschwander