ARD-alpha

Einfach logisch Induktive Schlüsse

Nacht auf Sonntag, 13.08.2017
00:30 bis 00:40 Uhr

  • Livestream in Mediathek verfügbar
  • Als Podcast verfügbar

ARD-alpha
2012

Moderation: Peter Bernhard

Vom Umgang mit Argumenten - Die Informationsflut in der modernen Welt macht es nicht immer einfach, sich ein eigenes Urteil zu bilden und dieses gegenüber anderen zu vertreten. Man muss argumentieren können. In der neuen, 12-teiligen Sendereihe "Einfach logisch!" in BR-alpha erklärt Peter Bernhard leicht verständlich und spannend die Grundlagen der Argumentationslehre. Was ist eigentlich ein Argument und wie erkennt man, dass es stimmig ist? Nach welchen Regeln werden die richtigen Schlussfolgerungen gezogen? Peter Bernhard beantwortet diese Fragen anhand von Beispielen aus dem täglichen Leben. So erschließen sich dem Zuschauer die Theorie und der praktische Einsatz von Argumenten nicht mit wissenschaftlichen Fachbegriffen und komplizierten Formeln, sondern "einfach logisch". Dr. Peter Bernhard, geb. 1968 in Worms, ist Privatdozent für Philosophie und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der theoretischen Philosophie, vor allem in Ästhetik, Erkenntnistheorie und Logik.

Redaktion: Ulrike Lovett

Was ist ein Argument? Wie erkenne ich, dass es stimmig ist? Wie kann ich richtige Schlussfolgerungen ziehen? Wir bekommen in unserer modernen Welt tagtäglich eine Vielzahl von Informationen. Dabei ist es nicht immer einfach, sich ein eigenes Urteil zu bilden und dieses womöglich auch gegenüber anderen zu vertreten. Mit der neuen Sendereihe "Einfach logisch" wollen wir hierauf Antworten geben und dazu beitragen, dass man schneller zu mehr Klarheit kommt.

Peter Bernhard, Privatdozent für Philosophie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, zeigt in 12 Folgen, worauf man beim Umgang mit Argumenten zu achten hat und erklärt die wichtigsten Regeln des Schlussfolgerns – nicht mit Fachbegriffen und komplizierten Formeln, sondern in allgemeinverständlicher Sprache und anhand von Beispielen aus dem täglichen Leben. Dabei wird deutlich, dass es gar nicht so schwierig ist, vernünftig zu denken, sondern "einfach logisch"