ARD-alpha

Themenschwerpunkt "zum Welt-Flüchtlingstag am 20.06." alpha-Forum: Beate Rudolf Direktorin Deutsches Institut für Menschenrechte

Beate Rudolf | Bild: BR

Montag, 19.06.2017
20:15 bis 21:00 Uhr

  • Livestream in Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2015

Moderation: Corinna Spies

Beate Rudolf ist Juristin und seit 2010 Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte, das 2001 auf Empfehlung des Deutschen Bundestages gegründet wurde. Sein Zweck ist die Förderung und der Schutz der Menschenrechte durch Deutschland im In- und Ausland.
"Das Verfassungsgericht sagt ganz deutlich: Die Grundrechte im Grundgesetz müssen ausgelegt und verstanden werden im Licht der internationalen Menschenrechtsverpflichtungen Deutschlands. Das heißt, wir haben bei uns eine ganz starke Verschränkung dieser beiden Rechtsmaterien. Das bedeutet, Menschenrechte sind verbindlich vom Gesetzgeber zu beachten. Wo man in Abwägungen gerät, wo auch die Menschenrechte Abwägungen zulassen, sind natürlich auch andere Erwägungen zulässig. Aber die Menschenrechte ziehen doch auch dabei klare Grenzen. Diese Grenzen muss der Staat beachten und das müssen wir in der politischen Diskussion, in der öffentlichen Diskussion auch immer wieder deutlich machen."

Beate Rudolf

Redaktion: Werner Reuß

April 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Legende für TV

  • Als Podcast verfügbar
  • Audiodeskription
  • Livestream in Mediathek verfügbar
  • Originalfassung mit Untertiteln
  • Schwarz-weiß
  • Stereo
  • Surround
  • Untertitel
  • Video demnächst in der
    Mediathek verfügbar
  • Video bereits in der
    Mediathek verfügbar