BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


17

Alles aus einer Hand Korbwaren Friedrich

Eigentlich müssten Korbflechter heute mit der Konkurrenz durch Plastikprodukte verzweifeln. Doch wenn man es so macht wie Korbflechter Augustin Friedrich und nur beste Weidenruten in solider Handarbeit herstellt, dann findet man auf Märkten genügend Abnehmer.

Stand: 21.05.2016 | Archiv

Bereits 1912 wurde die Korbwarenfabrik Friedrich in Altendorf-Buttenheim im Landkreis Bamberg erbaut. Damals arbeiteten hier noch rund 200 Menschen für die Fabrik, viele lieferten auch als Heimarbeiter zu. Der Erste Weltkrieg brachte viel Arbeit für die Korbflechter, denn sie mussten Transportkörbe für Granaten herstellen.

Die Korbwarenfabrik Friedrich in Altendorf-Buttenheim

Mit dem Aufkommen des Kunststoffs und der Billigkonkurrenz aus Asien wurden immer weniger Weidenkörbe verkauft. In den 70er Jahren löste sich die Firma auf. 1978 wurde sie von dem Korbmacher Augustin Friedrich aufgekauft. Heute produziert sein Sohn Augustin Friedrich junior zusammen mit drei Mitarbeitern immer noch Korbwaren und verkauft diese erfolgreich auf Handwerkermärkten.

Alles ist Handarbeit - Augustin Friedrich in seinem Gewächshaus

Alles ist Handarbeit – selbst die Weiden werden von Augustin Friedrich auf einem Feld in Altendorf angebaut. Im Winter werde sie geschnitten, sortiert und dann im alten Gewächshaus gewässert, um sie dann im Mai schälen zu können. So macht sich der Korbmacher Friedrich unabhängig und erhält Weiden in der besten Qualität.

Tipp zum Thema:

Korbflechter Augustin Friedrich können Sie am kommenden Wochenende auf zwei Märkten beim Flechten zusehen: vom 27. bis 29. Mai 2016 auf Schloss Pommersfelden. Und am 28. und 29. Mai 2016 am Fuchsienmarkt in der Altstadt von Wemdingen.


17