BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


8

Plankstettener Biertoast Herzhafter Sattmacher

Die traditionelle Küche der Oberpfalz ist recht schnörkellos und einfach – in früherer Zeit standen hier häufig Kartoffeln auf dem Speiseplan. Wie muss das erst in der Fastenzeit gewesen sein!? Wir sind dieser Frage nachgegangen – und haben festgestellt, dass die Oberpfälzer sehr erfinderisch sind. Und dass Fastengerichte nicht zwingend langweilig und diätisch sein müssen. Im Gegenteil!

Stand: 28.02.2017 | Archiv

Fastenspeisen | Bild: BR

Für Mönche war Bier früher ab dem Aschermittwoch das Grundnahrungsmittel während der 40-tägigen Fastenzeit. Kein Wunder, dass es da seinen Weg auch in allerlei Fastenspeisen gefunden hat, wie beispielsweise dem Biertoast. Im Kloster Plankstetten bei Berching zeigt Klosterkoch Toni Klein, wie der Plankstettener Biertoast zubereitet wird.

Plankstettener Biertoast

Zutaten für 4 Personen

200 g geriebener Käse
25 g Butter
6 EL Dunkelbier
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Petersilie

Zubereitung:

Käse grob reiben. Toastbrot im Ofen bei 125 Grad Celsius toasten. Auf einer Seite mit Butter bestreichen. Käse in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen. Käsemasse mit Dunkelbier glatt rühren. Mit einem Messer auf den Toast streichen und im Ofen circa 10 Minuten gratinieren. Mit Petersilie bestreuen und auf vorgewärmten Tellern servieren. Man reicht dazu grünen Salat.


8