BR Fernsehen - Wir in Bayern


35

Wirtshaustipp Landgasthof Hager in Niederhausen

"Bayerisch mit Stil und das betrifft nicht nur die Küche, sondern das ganze Haus. Ich habe selten so ein stimmiges Ensemble gesehen," so beurteilt unser Wirthausexperte Wolfgang Schneider den Landgasthof Hager in Niederhausen.

Stand: 17.09.2015 | Archiv

Landgasthof Hager | Bild: BR

Was ist das Besondere an diesem Wirtshaus?

"Man sagt ja oft, der erste Eindruck sei der entscheidende und genauso ist es mir bei diesem Landgasthof ergangen. Du fährst rein in dieses kleine Niederhausen mit seinen knapp 400 Einwohnern und plötzlich steht da dieser mächtige Gasthof. Wirklich wunderschön von außen anzuschauen. Wie alt dieses Anwesen ist, weiß man leider nicht, weil es 1961 einen verheerenden Brand im niederbayerischen Staatsarchiv auf der Landshuter Burg Trausnitz gegeben hat und da ist leider die gesamte Geschichte Niederhausens den Flammen zum Opfer gefallen. Sicher ist aber, dass die Familie Hager den Gasthof um 1880 gekauft hat. 1966 wurden Landwirtschaft und Metzgerei aufgegeben und das Haus als reine Wirtschaft weiter geführt. Seit letztem Jahr führt die 30-jährige Julia Hager, eine gelernte Betriebswirtin, in der vierten Generation die Geschäfte."

Wie sieht es im "Landgasthof Hager" aus?

"Sehr einladend und sehr gemütlich. In den 50er Jahren ist diese Gaststube entstanden, alles gute, alte Handarbeit eines heimischen Schreiners. Ich finde es sehr geschmackvoll und Julia Hager achtet sogar darauf, dass die Wasserflaschen zur Tischdekoration passen. Außerdem gibt es einen Saal, in dem seit 20 Jahren Kleinkunst geboten wird. In diesem Jahr waren - unter anderem - schon Luise Kinseher, Lizzy Aumeier und Christian Springer zu Gast. Zur Fußball-WM 2010 wurde dann der ehemalige Bauernstadel fürs Public Viewing ausgebaut. Heute ein begehrter Ort für Hochzeiten und Familienfeiern für bis zu 180 Gäste."

Wie wird im "Landgasthof Hager" gekocht?

"Hier wird frisch und bayerisch gekocht. Alles - bis auf's Eis - wird von Hand gemacht. Die Produkte stammen allesamt aus der Region. Die Küche ist eher fleischlastig, das heißt, es gibt die Klassiker wie Schweinsbraten, Wiener Schnitzel, Rindsrouladen oder Tafelspitz. Regelmäßig aber auch Lamm-, Wild- und Fischgerichte. Die Speisekarte mit vier bis fünf Hauptgerichten wird jeden Tag neu geschrieben. In der Küche wird die junge Chefin von Kilian Limmer unterstützt."

Schneiders Hauptspeise

"Es gab eine viertel Ente mit Apfelblaukraut und dem klassischen Kartoffelknödel halb/halb. Die Ente wird lediglich gesalzen und mit großen Orangenstücken gefüllt. Dann kommt sie etwa zwei bis zweieinhalb Stunden bei 185 Grad in den Ofen. Selbstverständlich gibt es dazu eine Honig-Orangensoße, selbstgemacht versteht sich. Das Fleisch dieser ehemals frei laufenden Ente hat hervorragend geschmeckt, genau wie das Apfelblaukraut, zubereitet nach einem Rezept der Seniorchefin. Leider hat sie es mir nicht verraten wollen."

Schneiders Nachspeise

"Ein Klassiker aus der österreichisch-böhmischen Küche, der aber mittlerweile auch zu Bayern gehört: Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster. Das hat Klasse geschmeckt, vor allem der Zwetschgenröster. Die Zwetschgen werden im eigenen Saft gedünstet, wahlweise mit Rotwein, Zitronen-, Orangen- und Traubensaft abschmeckt und einreduziert."  

Preise

"Die Ente 11,80 EUR, der Kaiserschmarrn 5,80 EUR. Hauptgerichte zwischen 9 und 12 EUR. Lediglich das Rinderfilet ist teurer. Die Halbe Bier kostet 3,10 EUR."

Anreise

Landgasthof Hager
Hauptstraße 39
94419 Niederhausen

www.landgasthof-hager.de

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag ab 19 Uhr, sonntags ganztägig. Telefonische Reservierung ist unbedingt notwendig!

Anfahrt
Von München ca. 125 km, von Nürnberg knapp 200 Kilometer.

Freizeittipp

Einfach nach dem Essen ein wenig durch's Dorf spazieren. Unbedingt reinschauen in die Kirche St. Stephan. Die wurde bereits um 700 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte zum Kloster Niederaltaich. Ein bisschen weiter werden Sie eine gewaltige Eiche entdecken. Die steht vor einem sehenswerten denkmalgeschützten Bauernhof, der auf einen Käufer wartet.


35