BR Fernsehen - Wir in Bayern


3

Bücher Buchgeschenke zu Weihnachten

Fehlt Ihnen noch die ein oder andere Geschenkidee zu Weihnachten? Wie wäre es mit einem guten Buch? Buchhändlerin Sabine Abel stellt besondere Bücher vor, die sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk eignen.

Stand: 07.12.2017

Buchtipps zu Weihnachten | Bild: BR

Roman: "Das Fell des Bären" von Matteo Righetto

 

"Wir befinden uns in einem kleinen Bergdorf im Südtirol der 60er-Jahre. Der alleinerziehende Schreiner Pietro lebt hier mit seinem zwölfjährigen Sohn Domenico. Das Leben ist hart, besonders für den Jungen, der ohne seine Mutter auskommen muss, die vor zwei Jahren bei einem Unfall ums Leben gekommen ist. Seither ist Pietro völlig in sich gekehrt und lässt auch seinen Sohn nicht mehr an sich heran. In der Dorfgemeinschaft, die noch sehr von Aberglaube und alten Rollenbildern geprägt ist, hat Pietro den Ruf eines Verlierers und Störenfrieds. Seine freie Zeit verbringt er deshalb meist mit viel Rotwein allein am Tresen der Dorfwirtschaft, während Domenico allein bleibt und sich ein Leben fern der Enge und Beschränktheit seiner dörflichen Welt vorstellt. Eines Abends hört Pietro, wie sich die anderen Männer des Dorfes über eine Art monsterhaften Bären unterhalten, der das Tal heimsucht. Kurzentschlossen beschließt Pietro, den Bären zu erlegen, dafür ein ausgesetztes Preisgeld in Höhe von einer Million Lire zu kassieren und seinen Ruf im Dorf ein für alle Mal wiederherzustellen.

Vater und Sohn begeben sich in die spätherbstliche Südtiroler Bergwelt, um den Bären aufzuspüren und zu töten. Trotz der extremen Anstrengungen und der Gefahr, die die beiden ständig begleitet, hat Domenico das erste Mal in seinem Leben das Gefühl, sich seinem Vater wirklich nähern zu dürfen. Pietro erzählt von seiner Jugend, von seiner Liebe zu Domenicos Mutter und langsam beginnt der Junge zu verstehen, wer sein Vater eigentlich ist.

Dieses Buch ist in Italien seit Jahren ein echter Bestseller und tatsächlich hat es alles, was gutes Lesefutter braucht: sehr viel Spannung und Gefühl sowie eine atemberaubend schöne Kulisse."

Roman: "Mit der Flut" von Agnes Krup

"Ort der Handlung in dem Erstlingsroman von Agnes Krup ist Finkenwerder. Heute ein Stadtteil Hamburgs, war Finkenwerder in den 20er-Jahren noch eine kleine, von der Elbe umgebene Insel mit Fährverbindung aufs Festland. Vom nahen Hamburg mit seinem weltoffenen Charme und seinem großstädtischen Lebensstil ist in Finkenwerder nichts zu spüren. Hier wird Paul als jüngster Sohn einer Obstbauernfamilie geboren. Anders als seine Brüder findet er sich in der engen, schweigsamen Welt seiner Eltern nicht zurecht. Als er gerade 15 Jahre alt geworden ist, besteigt er als blinder Passagier einen Überseedampfer nach New York. Niemand weiß etwas von seinen Plänen. In New York angekommen, ist das Leben aber weder bunt noch aufregend. Es ist hart und Paul muss sich seinen Lebensunterhalt schwer verdienen.

Zwei Dinge verhindern sein Aufgeben: die Liebe zu der sizilianischen Immigrantin Antonia und der Traum eines Medizinstudiums. Um seine Träume zu verwirklichen, muss er zurück nach Deutschland. Hier haben mittlerweile die Nazis das Sagen. Der Zweite Weltkrieg steht vor der Tür. Was wird also aus Antonia und seinem Studium?

Was nach einer gut konstruierten Geschichte klingt, ist in Wirklichkeit die Lebensgeschichte von Agnes Krups Großonkel. Nach dessen Tod bekommt die Autorin eine ganze Schachtel alter Briefe in die Finger. Den Rest seiner ungewöhnlichen Geschichte kann man in diesem spannenden Familienroman erfahren. Die Mischung aus echten Erlebnissen des Großonkels, einer Portion Fantasie und viel Recherchearbeit macht dieses Buch zu einem lesenswerten Schmöker."

Kinderbuch: "Die Abenteuer des Ollie Glockenherz" von William Joyce

"Als Billy geboren wird, stellen die Ärzte fest, dass er ein kleines Loch im Herz hat. Deswegen muss er mehrmals operiert werden. Seine Eltern machen schreckliche Wochen durch. Um sich selbst etwas abzulenken und ihrem kleinen Sohn einen Helfer mitgeben zu können, näht seine Mutter für Billy ein Stofftier. Es sieht eigentlich aus wie ein Bär, hat aber lange Ohren wie ein Hase. Das Besondere an diesem Stofftier ist aber, dass Billys Mutter es mit einem Herz ausstattet.

Als Billy alles überstanden hat, ist er sofort Feuer und Flamme für seinen Gefährten und nennt den Kleinen Ollie. Von nun an sind die beiden unzertrennlich. Gemeinsam erleben sie ein Abenteuer nach dem anderen und müssen es dabei mit dem Bösewicht Zozo aufnehmen. Dieses wunderschön illustrierte Buch ist für alle Geschichtenliebhaber ab 5 Jahren bestens geeignet. Die Geschichte ist ein großartiges Abenteuer, das bis zuletzt spannend bleibt - aber natürlich erwartet die jungen Leser ein Happy End. Fantasie und eine ordentliche Portion Witz und Humor machen es zu einem echten Lesevergnügen. Nicht nur für die Kinder, auch für die Vorleser."

Sachbuch: "Buddha für unterwegs" von Susanne Seethaler

"Mit buddhistischer Meditation verbinden die meisten Menschen das stille Sitzen auf einem Meditationskissen, bis die Beine einschlafen oder einem vor lauter Langeweile die Augen zufallen, obwohl man sich doch eigentlich auf den Atem konzentrieren sollte. Wer hat dazu schon Lust bzw. im hektischen Alltag die Zeit dafür? Die wenigsten wissen aber, dass man Meditation auch im Alltag - quasi nebenher - praktizieren kann, und dass das auch noch richtig Spaß macht. Egal ob beim Kochen oder Putzen, auf dem Weg zur Arbeit, im Büro oder während eines Spaziergangs in der Natur, es gibt unendlich viele kleine Meditationsübungen, die man ganz leicht in den Alltag einbauen kann, um gelassener und ruhiger zu werden oder um - im wahrsten Sinne des Wortes - einfach nur kurz durchzuatmen. So verwandelt sich beim verhassten Putzen die Tischfläche, die man gerade scheuert, in einen Gegenstand, den man voller Dankbarkeit und Sorgfalt abwischt, weil man weiß, wie wichtig seine Funktion im Alltag ist: Er trägt buchstäblich all die Mahlzeiten, die tagtäglich eingenommen werden. Oder man sammelt den ganzen Tag über kleine Glücksmomente, die man abends im Bett Revue passieren lässt.

Susanne Seethaler praktiziert seit über 15 Jahren Meditation. In ihrem Büchlein stellt sie neue und klassische Meditationsformen vor, die sie für den Alltag zu Hause und unterwegs leicht abgewandelt hat.

Dieses Buch nimmt einen mitten im Leben an die Hand, egal, ob man nun Buddhist ist oder nicht. Es zeigt mit einfachen Mitteln und mitunter auch auf sehr lustige Weise, dass jeder, sogar im hektischen Alltagsbetrieb, meditieren kann und dass Meditation im Grunde nichts Abgehobenes oder Esoterisches ist, sondern schlichtweg nur eine Art, die Dinge anders zu betrachten."

Bildband: Im eisigen Weiß von Vincent Munier

"Naturbildbände gibt es wie Sand am Meer. Das Besondere bei diesem Fotoband von Vincent Munier ist, dass alle Bilder von einer einzigen Farbe und Kulisse dominiert werden: Weiß, helles Weiß und dunkleres Weiß.

Vincent Munier ist einer der renommiertesten französischen Fotografen, spezialisiert auf Naturfotografie, insbesondere Landschaften aus Schnee und Eis. Er war praktisch an allen Orten auf der Erde, die vom ewigen Eis beherrscht werden. Angefangen vom Norden Grönlands über Island und Spitzbergen, Kanada oder auch Alaska. Wochenlang hat er in den menschenleeren Gegenden bei minus 50 Grad ausgehalten und dabei wunderschöne Landschaften und deren Tierwelt fotografiert.

Obwohl dieser Band fast komplett auf Farben verzichtet, enthält er die spannendsten Bilder, die man sich als Betrachter wünschen kann. Plötzlich leuchten aus den unterschiedlichen Schattierungen aus Schnee, Eis und Eisbergen zwei kohlrabenschwarze Punkte heraus. Die Augen eines Polarwolfes, ein paar Seiten weiter schaut man Polarbären beim Spielen zu. Allen diesen wunderbaren Eindrücken beigefügt ist das Expeditionstagebuch von Vincent Munier. Man kann also die Geschichten hinter jedem Bild nachlesen, ohne dass die Bilder selbst durch eingeschobene Texte gestört werden.

Ein wunderbarerer Bildband für Naturliebhaber und Wintergenießer. Besonders, wenn man zu Hause warm eingepackt bei einer Tasse Tee sitzt, kann man sich von den Bildern Muniers verzaubern lassen und in eine Welt eintauchen, die uns hoffentlich noch ganz lange Zeit erhalten bleibt."


3