BR Fernsehen - Wir in Bayern


13

Rezept von Melanie Michel Geeiste Melonentorte

Ein sehr "cooles" Rezept präsentiert uns heute Konditormeisterin Melanie Michel. Für ihre "Geeiste Melonentorte" wird aus Zuckermelone eine Sahne hergestellt, die zwischen Pistazienböden aus Wiener Masse geschichtet wird. Dann Eisfach freiräumen, Torte rein und nach 4 Stunden ist Melanies kühler Tipp für heiße Tage fertig.

Stand: 28.08.2017

Geeiste Melonentorte | Bild: "Wir in Bayern " / BR

Für eine Springform mit 24 cm Durchmesser

Tortenboden

  • 4 Eigelb
  • 110 g Puderzucker
  • 100 g Honig
  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter, flüssig
  • 3 EL Pistazien, gehackt
  • 2 EL Wasser    

Zubereitung
Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eigelb, Honig, Puderzucker und Wasser gut schaumig rühren. Mehl und Pistazien vermischen und unter die Eigelbmasse heben. Zum Schluss die zerlassen Butter vorsichtig einarbeiten, dabei aufpassen, dass Sie nicht zu stark rühren und die Masse wieder zusammenfällt. Masse in die Backform füllen und für ca. 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Boden auskühlen lassen und waagerecht in zwei Böden teilen.

Melonensahne

  • 1 ½ Zuckermelonen (ca. 750 g Fruchtfleisch)
  • 100 g Honig
  • 4 EL Zitronensaft
  • 150 g Puderzucker
  • 8 Blatt Gelatine
  • 450 ml Schlagsahne

Zubereitung
Melone halbieren und die Kerne entfernen. Mit einem Kugelausstecher aus einer Melonenhälfte Kugeln von ca. 2 cm Durchmesser ausstechen. Honig und Zitronensaft vermischen und Melonenkugeln darin 10 Minuten ziehen lassen. Danach abtropfen lassen, Kugeln zur Seite stellen und die Flüssigkeit aufheben. Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Das restliche Melonenfleisch pürieren und mit der Honig-Zitronen-Flüssigkeit der Melonenkugeln vermischen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, in etwas erwärmtem Melonenpüree auflösen und unter das restliche Melonenpüree rühren. Dann die aufgeschlagenen Sahne unterheben.

Tipp

Natürlich können Sie auch alle anderen Melonenarten verwenden.

Und

  • Spritzsack mit Sterntülle
  • Tortenform, 24 cm Durchmesser
  • Blechscheibe
  • etwas Melonensaft oder Zuckertränke (1:1)
  • Melonenkugeln (Zubereitung s. o.)
  • Melonensahne (Zubereitung s. o.)

Fertigstellen
Für die Tupfen ca. ¼ der Melonensahne in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen. Einen Tortenboden in die Tortenform legen, mit etwas Melonensaft tränken und mit der Hälfte der Melonensahne bestreichen. Den zweiten Boden daraufgeben, tränken und mit der zweite Hälfte der Melonensahne abschließen. Torte mit Melonensahnetupfern und den Melonenkugeln garnieren und für ca. 4 Stunden ins Tiefkühlfach geben. Wer möchte, kann die Torte mit Frischhaltefolie abdecken, damit keine Fremdgerüche an die Torte kommen.

Tipp

Wer die Torte nicht geeist verzehren möchte, kann diese natürlich auch als klassische Sahnetorte anbieten.

Melanie Michel wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


13