BR Fernsehen - weiß blau


22

weiß blau Im Landkreis Neustadt an der Waldnaab

„Mit sehr gutem Erfolg“ haben die „Kingsize Juniors“ ebenso wie die „Kingsize Youngsters“ beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ abgeschnitten. Ihre Jazz-Ausbildung erhalten beide Gruppen in der "King Size Musics" - Musikschule in Haselhöhe bei Luhe – Wildenau, Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Mehr über die Kulturlandschaft im Landkreis in „weiß blau“, Sonntag, 6. März, 16 Uhr, Bayerisches Fernsehen.

Stand: 16.02.2016

Mit Natur geht die Sendung los. Grandioser Natur, als „den schönsten Basaltkegel Europas“ hat Alexander von Humboldt den Parkstein einst bezeichnet. Ein Besuch beim „Vulkanerlebnis Parkstein“ im „Geopark Bayern Böhmen“. Und ein Gespräch mit dem Geologen Dr. Andreas Peterek über die zahlreichen Vulkane entlang der Grenze zur Tschechischen Republik. Auch mit dem Erdinneren haben die Aktivitäten rund um die „Kontinentale Tiefbohrung“ (KTB) bei Windischeschenbach zu tun. Das dortige Geozentrum leitet Dr. Frank Holzförster, und der weiß auch, wie die Bohrungen zur Mehrung des Wissens der Menschheit beitragen.

Der St.-Jodok-Ritt in Tännesberg

Von der Erforschung der Erde zur Kultur im engeren Sinne: Ein Besuch beim Sankt-Jodok-Ritt in Tännesberg, der zweitgrößten Pferdwallfahrt in Bayern. Von Tännesberg geht es danach etwas mehr als 20 Kilometer nach Nordosten, nach Schirmitz. Zum Teeniechor. Chorleiter Wolfgang Ziegler hat die jungen Frauen und Männer an die Aufführung intensiver Gospelmusik herangeführt. Ein starkes Gesangserlebnis. Auch ein starkes Stück Musik: Die anfangs schon erwähnte Big Band-Akademie namens „King Size Musics“. Der studierte Musiker Markus König zieht hier die Fäden und erzählt von seiner Begeisterung und Inspiration.

Weiter in die Kreisstadt Neustadt an der Waldnaab. Ins „Neue Schloss“. Da sitzt der Landrat Andreas Meier. Und erzählt von der Natur, den Menschen im Landkreis, auch vom Strukturwandel. Und vom „Oberpfälzer“, der „am Anfang nicht so leicht zugänglich ist, aber wenn man dann mal in seinem Herzen ist, dann kann man von ihm alles haben“. Was man im Landkreis Neustadt an der Waldnaab auch haben kann, das sind Arbeitsplätze – etwa in der Flachglasherstellung, in der Wellpappenbranche oder auch in der Planung sowie Fertigung von Logistik- und Materialflusssystemen.

Der Akanthusaltar in der St. Quirin Kirche aus dem Ende des 17. Jahrhundert

Quasi „natürliches Material“ hat es dem Naturfilmer Thomas Stock angetan – die Magie der heimischen Insektenwelt. Auch von der Natur inspiriert sind die schönen Akanthusaltäre in der Gegend, von der Akanthus-Pflanze, auch „Bärenklauwurzel“ genannt. Zwischenstopp im Waldnaabtal, danach wird´s sexy: Männer-Strip bei einem Stück des „Landestheater Oberpfalz“, und ein Gespräch mit den „Machern“, Frank Kasch und Till Rickelt. Gedanken von Wolfgang Binder zum Klosterdorf Speinshart runden die Sendung ab. Noch nicht ganz, Annett Segerer macht sich auf den Weg auf den „Rauhen Kulm“. Aber unterwegs kehrt sie dann um, irgendwie ist die Vorstellung auf ein Zoigl-Bier zu gehen dann doch verlockender als sich den Unwägbarkeiten der Natur auszusetzen. Obwohl, beides hat was, im Landkreis Neustadt an der Waldnaab, nördliche Oberpfalz.


22