BR Fernsehen - Sehen statt Hören

Wochenmagazin für Hörgeschädigte

Die aktuelle Sendung

Jennys Drogensucht | Bild: BR zum Video mit Informationen Zwischen Rausch und Realität Drogen haben kein Happyend

Eine erste heimlich gerauchte Zigarette mit 11 Jahren, der erste Joint mit 13. So begann Jennys Weg in die Sucht. Sie probierte fast alles aus. Dann kam der Absturz. Heute weiß sie „die Droge hat kein Happy End“. Vor vier Jahren hat sie den Ausstieg geschafft. [mehr]

Mit den Augen verstehen

Zum Nachschauen











































Menschen

Professor Christian Rathmann | Bild: BR zum Artikel Eine Ära geht zu Ende Professor Christian Rathmann verlässt Hamburg

Fast neun Jahre lang war Hamburg seine Heimat: Hier hat Professor Christian Rathmann als erster gehörloser Professor das Institut für Deutsche Gebärdensprache geleitet. Jetzt nimmt er Abschied, wechselt zur Humboldt-Universität Berlin. Ein Rück- und Ausblick. [mehr]

Eyk Kauly | Bild: BR zum Video mit Informationen Den Traum leben Der Künstler Eyk Kauly

Schauspielerei fasziniert ihn schon als Kind. Er will selbst Musikvideos schneiden. Einfach ein Künstler sein. Doch gehörlos und Schauspieler? Unmöglich! Wirklich? [mehr]

Robert Grund | Bild: BR zum Artikel Robert Grund Der Deutsche in Nordkorea

16 Jahre ist es her, dass „Sehen statt Hören“ das Leben eines jungen Mannes verändert hat: 15 Jahre war Robert Grund alt, als er hörte, dass es in Nordkorea keine Gehörlosen geben soll. Kaum volljährig machte er sich auf die Suche – und lebt inzwischen in Nordkorea. [mehr]

Bundesteilhabegesetz

Bundesteilhabegesetz | Bild: BR zum Artikel Das Bundesteilhabegesetz Was steht drin und was steckt dahinter?

Der Gesetzentwurf zum neuen Bundesteilhabegesetz hat viele Verbände und Betroffene frustriert und verärgert. Doch mal Hand aufs Herz: Wer kann die komplizierten Texte verstehen und in ihrer ganzen Tragweite tatsächlich erfassen? Sehen statt Hören hilft dabei. [mehr]

Paragraph | Bild: colourbox.com zum Artikel Aktuelles zum… Bundesteilhabe-Gesetz

Das Bundesteilhabe-Gesetz ist aktuell vermutlich eines der wichtigsten Themen für Menschen mit Behinderung. Hier gibt es die Infos zu den neuen Entwicklungen ... [mehr]

Ein Demonstrant hält während einer Kundgebung vor dem Brandenburger Tor ein Plakat. Zu der Demonstration am 7.11.2016 hatte die Bundesvereinigung "Lebenshilfe" aufgerufen, um ein besseres Bundesteilhabegesetz für Menschen mit Behinderung zu fordern. | Bild: dpa/picture-alliance/Paul Zinken zum Artikel 1.1.2017 Bundesteilhabegesetz - in Kraft!

Am 1.Januar 2017 ist das Bundesteilhabegesetz in Kraft getreten. Wie geplant. Die Proteste im Vorfeld waren groß. Und es wurde nachgebessert. Ausreichend? [mehr]

Bildung

Demonstration 1992 in Hamburg für bilinguale Bildung in der Schule | Bild: BR zum Artikel "BILINGs" Was wurde aus den ersten bilingualen Schülern Deutschlands?

Eine Gruppe engagierter Eltern, Lehrer, Wissenschaftler und Vertreter von Gehörlosenverbände demonstrieren auf Hamburgs Straßen – für einen bilingualen Schulversuch. Über 20 Jahre ist das mittlerweile her. Was daraus wurde? Sehen statt Hören hat nachgefragt. [mehr]

Inklusion an der Regelschule | Bild: BR zum Artikel Inklusion in der Schule Regelschule, Förderschule - oder gemischt?

Inklusion in der Bildung – dieses Thema ist nach wie vor ein großes: Es gibt wohl kaum einen Menschen mit Hörbehinderung, der in seiner Schullaufbahn nicht an Grenzen gestoßen wäre oder sich ausgegrenzt gefühlt hat. Doch wie kann echte Inklusion gelingen? [mehr]

Integrationskita in Berlin | Bild: BR zum Artikel Inklusions-Kita Berlin Mehr oder weniger hörend? Egal!

Die Kinder spielen, lachen, reden und gebärden miteinander. Gerade so wie es am besten passt. Kommunikation ist in der Inklusions-Kita in Berlin kein Thema – sie findet einfach statt. Egal ob ein Kind mehr oder weniger hört. [mehr]

Lebenskrisen

Ein Mädchen sitzt  vor einer Wand, auf der der Schatten einer Hand groß zu sehen ist | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hilfe Wege aus der Gewalt

Gewalt hat viele Gesichter. Nicht nur Schläge, auch Worte und Gebärden können verletzen. Die Seele wird zutiefst getroffen. Und wer Gewalt erlebt hat, der weiß auch, wie schwer es ist, sie hinter sich zu lassen. [mehr]

Engel | Bild: BR zum Artikel „Früher Abschied“ Wenn Eltern um ihr verstorbenes Kind trauern

Ein Kind zu verlieren - der Alptraum für alle Eltern. Sehen statt Hören trifft Eltern, die den Mut haben, über ihre Trauer zu erzählen. [mehr]

Geschichte

Machtmissbrauch hinter verschlossenen Türen / Zeitungsausschnitt | Bild: BR zum Artikel Internat, Schule, Heim Machtmissbrauch hinter verschlossenen Türen

Sexueller Missbrauch und körperliche Gewalt: Die Kirchen stehen genauso im Fokus wie staatliche oder private Einrichtungen. In „Sehen statt Hören“ kommen die Opfer zu Wort, es geht um Erlebtes, Ursachenforschung, Hilfen und Wiedergutmachung. [mehr]

Sehen statt Hören Logo | Bild: BR zum Artikel Jubiläum! 40 Jahre Sehen statt Hören

Vor 40 Jahren wurde die Sendung "Sehen statt Hören" zum allerersten Mal ausgestrahlt. Seither ist sie fester Bestandteil im Programm des Bayerischen Fernsehens. Wir blicken zurück auf die Anfänge und den Sendestart im April 1975. [mehr]

Service

Wege in die Selbständigkeit | Bild: BR zum Artikel Unabhängig! Unkompliziert? Wege in die Selbständigkeit

Unabhängig sein, selbst entscheiden können, flexibel sein - den Traum, ihr eigner Chef zu sein, haben viele. Hilfen zur Existenzgründung gibt es jede Menge. Doch: selbständig und gehörlos? Funktioniert das? Ja! [mehr]

Burnout und Depressionen | Bild: BR zum Artikel Totgeschwiegene Volkskrankheit Depression und Burnout

Jeder fünfte Deutsche hat schon mal Erfahrungen mit Depressionen gemacht. Damit ist es die Volkskrankheit Nummer eins – und nach wie vor ein Tabuthema. Es ist schwierig, Menschen zu finden, die mutig das Schweigen durchbrechen und von der Krankheit erzählen. [mehr]