BR Fernsehen - Schwaben weissblau, hurra und helau


21

Die bayerisch-schwäbische Prunksitzung Schwaben weissblau 2017

Am 2. und 3. Februar 2017 regierten die bayerisch-schwäbischen Narren wieder in der Stadthalle in Memmingen, als es zum 14. Mal hieß „Schwaben weissblau, hurra und helau“. Bei der Traditions-Faschingsprunksitzung sind Lachen und Superstimmung garantiert – Ausstrahlung ist am Freitag, 10. Februar 2017, um 20.15 Uhr im BR Fernsehen.

Stand: 10.02.2017

In diesem Jahr feiern viele neue Gesichter ihre Premiere bei "Schwaben weissblau": 8872, die älteste Boygroup aus Burgau mit ihrer schwäbischen Interpretation von Welthits. Zum ersten Mal dabei auch Torsten Georg als Didi Dummbeutel, ebenso von der FGD Dietmannsried ein Trio aus fernen Galaxien, Stephan Blind, Stephan Sörgel und Renate Feistner. Daniel Hochsteiner ist sonst mit seiner spektakulären Tennisjonglage in der ganzen Welt unterwegs, jetzt tritt er in seiner Heimatstadt Memmingen erstmalig auf wie auch das urige Musik-Duo Bärlauch Buaba aus Kempten.
Aber auch altbekannte Publikumslieblinge rocken die Schwaben-Bühne: das geniale Augsburger Kabarettduo Herr und Frau Braun, Peter Mader alias Ritterpoet Dentatus vom Eichberg, der Ballonkünstler Tobi van Deisner, Mundart-Spezialistin Waltraud Mair alias Meichlböcks Zenta, der grantelnde Hausmeister Jürgen Richter, das kernige Comedy-Paar Hillus Herzdropfa, Hochzeitslader Josef Nieser, Otmar Walcher aus Bellenberg sowie Kabarettist und Ministerdouble Wolfgang Krebs und Bauchredner Perry Paul mit seiner Mauka Amadeus.
Traditionell schwäbisch-allemanisch wird es mit den Weißahoarer Giggalesbronzer mit Guggamusik und den Tanzhexen aus Neresheim. Die Prinzengarde der Greane Krapfa aus Oberelchingen schwingt die Beine und die Showtanzgruppe der Hollaria Augsburg präsentiert mit „Total verhext“ eine atemberaubende Show mit akrobatischer Choreografie. Das bunte Programm wird wie immer musikalisch begleitet von den AllGeiern.
Sitzungspräsident Georg Ried führt durch den Abend und kümmert sich gemeinsam mit dem Elferrat des Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsverbandes (BSF) um die Einhaltung des närrischen Protokolls.

Viel Politprominenz hat ihre Teilnahme zugesagt. Neben Landtagspräsidentin Barbara Stamm mehrere bayerische Staatsminister: Ilse Aigner, Winfried Bausback, Melanie Huml, Ulrike Scharf und Ludwig Spaenle. Außerdem Thomas Kreuzer, CSU-Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag, Markus Rinderspacher, Fraktionsvorsitzender der BayernSPD, Hubert Aiwanger, Vorsitzender der Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern und viele mehr. Ihnen allen wurde wie immer der närrische Spiegel vorgehalten und sie mussten beweisen, dass sie Spaß verstehen.

Ausstrahlung:

„Schwaben weissblau, hurra und helau“ wird am Freitag, 10. Februar 2017, um  20.15 Uhr im BR Fernsehen gesendet.


21