BR Fernsehen - Querbeet


3

Basteltipp Adventskalender aus Walnüssen

Wer etwas vorsichtig beim Knacken ist und die Walnussschalen dabei halbiert, der kann aus ihnen einen Adventskalender basteln.

Stand: 23.11.2017

Walnuss | Bild: BR

Dazu die Nüsse am besten mit dem Schraubendreher öffnen. Und zwar über ihr Hinterteil. Hier den Schraubendreher (Schlitz, nicht Kreuzschlitz!) einführen und durch vorsichtige Drehbewegungen die Schalenhälften auseinanderhebeln.

Dann die Nüsse herauslösen und die Schalenhälften mit dem Schraubenzieher von eventuell verbliebenen Resten befreien. Den Inhalt natürlich aufheben, sofort verzehren oder für Weihnachtsgebäck nutzen.

Jetzt einfach je zwei passende Schalenhälften aufeinanderlegen und zuvor natürlich den Päckcheninhalt einfügen. Gut geeignet als „Türcheninhalt“ sind Schokokugeln und andere kleine Süßigkeiten, Gutscheine oder nette Grüße.

Die befüllten Hälften dann nur noch mit passendem Draht umwickeln, etwa 3-4 Runden, den Draht verzwirbeln, aus den Enden eine Schlaufe formen, an der später das Geschenkband für die Aufhängung befestigt wird, und den Draht mit der Kneifzange kürzen. Fertig ist das erste Päckchen. Diese Schritte dann 23-mal wiederholen. Im Anschluss die befüllten Nüsse mit Geschenkband an einem Zweig befestigen oder hübsch in einem Korb dekorieren. Wer möchte, kann mit einem Lackstift noch Nummern auf die einzelnen Päckchen schreiben, das ist aber kein Muss.

Benötigtes Material:

  • 24 Walnüsse (also 48 halbe Walnussschalen)
  • Schokolade, Gruß- oder Gutscheine
  • goldener Draht
  • Zweig zum Aufhängen
  • Geschenkband zum Befestigen

3