BR Fernsehen - quer


190

quer komplett Sendung und Kommentare vom 21.01.

Stand: 21.01.2016

Selbstverteidigung? Immer mehr Bayern rüsten auf

Auch in Bayern geht bei manchen Bürgern nach der Silvesternacht in Köln die Angst um. Das Vertrauen in die staatliche Sicherheit schwindet, Bürger rüsten auf, um sich im Notfall selbst zu verteidigen. Vielerorts ist Pfefferspray ausverkauft, und immer mehr Bayern beantragen einen kleinen Waffenschein. Besonders drastisch ist der Anstieg im schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg. Dort wurde vor knapp zwei Wochen ein Flüchtling wegen eines Überfalls auf drei Frauen festgenommen. Doch ist eine bewaffnete Gesellschaft wirklich sicherer?  

Schein-Sicherheit: Was bringen Autobahn-Grenzkontrollen? 

Es gehe darum, "wieder Ordnung in das System zu bringen". Das versprach die Bundesregierung bei der Einführung der Grenzkontrollen zwischen Bayern und Österreich im September. Derzeit führt die Bundespolizei stationäre Grenzkontrollen nur auf Autobahnen durch. Um den dadurch entstehenden Staus zu entgehen, weichen viele Autofahrer auf die Landstraße aus. Dies führt in Grenzorten wie Kiefersfelden zu langen Staus und großem Unmut, zumal es nach wie vor Dutzende unkontrollierte Grenzübergänge gibt. Geht es hier nur um Symbolpolitik?

Spaßbremse Bürokratie: Faschingsumzüge in Geldnot

Bald starten sie wieder, die Faschingsumzüge in Bayern. Doch in mancher Faschingshochburg herrscht schon im Vorfeld Katerstimmung. Immer mehr Auflagen belasten die Karnevalsumzüge: Sicherheit, GEMA, TÜV, Versicherungen, Sanitäter, Beschallungsgebühr ... "Hochdefizitär" kämen sie aus den Umzügen heraus, klagen die Karnevalsgesellschaften. Im unterfränkischen Karlstadt sollen die Zugteilnehmer heuer sogar erstmals eine "Mitlauf-Gebühr" bezahlen. Das wollen sich einige Narren nicht gefallen lassen und rufen zum Boykott.

Trotz Niederlage: Augsburger Pflegerebell gibt nicht auf

Der Leiter eines Augsburger Pflegeheims prangert seit Jahren Missstände in Heimen an. Mit einer Verfassungsbeschwerde gegen den Staat wegen Verletzung der Schutzpflicht Pflegebedürftiger ist er jetzt gescheitert. Begründung: Klagen darf nur, wer akut betroffen, also pflegebedürftig, alt und gebrechlich ist. Das klingt ein wenig zynisch, ebenso, dass immer mehr Investoren Pflegeheime als Renditeobjekte entdecken. Unfreiwilliger Helfer: Der Pflege-TÜV, der in der Praxis durch fragwürdige Prüfkriterien dazu führt, dass auch Heime mit schlechter Pflege Bestnoten erhalten. 

Smarter Strom: Schwäbischer Ort probt die Energiezukunft

Solarstrom, Elektroautos, dezentrale Stromversorgung: Das klingt nach einer Utopie? In der Wertachau, einer Siedlung im schwäbischen Schwabmünchen, ist das Realität. Hier läuft ein Pilotprojekt: Strom wird gezielt verbraucht, wenn die Photovoltaik-Anlagen der Siedlung am meisten Strom erzeugen, also wenn die Sonne scheint. Ein Computer schaltet dann automatisch Waschmaschinen, Trockner und Geschirrspüler ein. Auf diese Weise lässt sich der selbst erzeugte Strom effizienter nutzen und die Netzstabilität verbessern. Doch was, wenn Kriminelle das smarte System hacken, um Strom oder Nutzerdaten zu stehlen?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Diese und weitere Themen in der quer-Sendung vom 21.01.2016. Kommentieren Sie hier, auf facebook.com/quer, bei G+ oder bei Twitter mit @BR_quer oder #BR_quer.


190

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Norbert, Mittwoch, 27.Januar, 06:59 Uhr

15. Einer der besten Sendungen

Ein dickes Lob für die letzte Sendung!

Nicht nur Opi macht einen riesen Spass, auch Söder und Aigner sind super. Diees Format ist einfach einmalig. Quer spielt für mich in der Oberliga der Satire vergleichbar mit Dieter Nuhrs feinsinnigem Humor. Und doch ist Quer einzigartig. Die Kritiker sollten sich die Sendung mehrmals ansehen, um die Nuancen und die Kanonade der Pointen zu entdecken. Dann würden sie auch sehen, dass Quer durchaus auch medienselbstkritisch ist. Die Rede des Bundespräsidenten mit ihren gegensätzlichen Interpretationen. Auch sagt der Moderator oft "oder ist es denn nicht so,dass....", um die Varianten zu zeigen. Die Geschichte mit dem Pflege TÜV hat mich ebenso beeindruckt und geschockt. Es ist Klasse, wie Themen humoristisch und doch mit dem gebotenen Ernst aufbereitet werden. Die Smart Meter Geschichte kann weiter ausgebaut werden. Ich bitte darum. Es wird uns alle angehen. Zu den Waffenaufrüstern kann man nur sagen, werdet nicht hysterisch.

Super, weiter so

Dauerverabschiedungszeremonienmeister, Dienstag, 26.Januar, 05:34 Uhr

14. Dramaturgische Quer Verabschiedungen interessieren keinen Menschen

Wie schon im abgelaufenen 2015 gibt es doch tatsächlich wieder diesen langweiligen Verabschiedungskommentator, der sich immer und immer wieder verabschiedet und eigentlich doch wieder Quer kuckt, gell?
Da drückt sich einer mit 1 Sternchen Bewertungen die Finger wund (Quer kam sonst im Schnitt auf 40-60 Sternchen) und er bekommt doch keine Anerkennung. Der Stachel muss tief sitzen, wenn ein Pegide nicht Gehör findet? - Meine Empfehlung: Dschungelcamp sehen. Das entspricht wohl eher dem entlarvten Intellekt.
Er will glauben machen, es wären immer wieder andere Kommentatoren. Diverse Pseudonyme machen es möglich. Die IP und UUID geben Auskunft.
Verräterische stilistische und linguistische Elemente auch.

Erstaunlich finde ich dennoch die Freundlichkeit und Höflichkeit der Redaktion wie sie mit solchen Verabschiedern umgeht: "Wir bedauern..."
Ich würde sagen: "Verpi... dich und schalte auf die Simpsons". Wer die Satire nicht versteht MUSS das nicht sehen!

Pönisch Reinhilde, Montag, 25.Januar, 15:51 Uhr

13. Alte Menschen

Danke für den Beitrag über Plege-Altersheime. Mich wunderte immer wie diese guten Beurteilungen zustande kommen und auch die Kosten.Bei Heimkosten von im Moment € 2.800,- in Pflegestufe 1 frage ich mich für was das Geld verwendet wird. Im Dezember 14 wurde bei uns um fast € 100,- erhöht und ein Jahr später nochmal um ca. 175,-.

91541matthias, Sonntag, 24.Januar, 17:47 Uhr

12. Sendung allgemein,speziell Opa

Wenn es hier schon so viel Gegenwind für die Sendung gibt,möchte ich gerne meinen Beifall ausdrücken..vor allem für den Opa..der wird von Mal zu Mal besser!!

Quer wird auch weiterhin jede Woche geschaut!

  • Antwort von quer-Redaktion, Sonntag, 24.Januar, 17:57 Uhr

    Vielen Dank, freut uns sehr, dass Ihnen die Sendung gefallen hat. Wir werden es dem Opa ausrichten.
    Beste Grüße,
    Sebastian Strube
    quer-Online

  • Antwort von Rudolf, Dienstag, 26.Januar, 05:43 Uhr

    Es ist nur ein gegenwindiger, traumatisierter Pegidafrustbürger dessen Hetzkommentare wohl nicht freigeschaltet wurden. Da diese Person sonst nichts besseres mit seiner Zeit anfangen kann, muss eben diese Kommentarfunktion von Quer daran glauben. Das gibt sich wieder, wenn irgendwann vielleicht der Verstand zurückkehrt.

M. Schröder, Sonntag, 24.Januar, 05:04 Uhr

11. Spaßbremse Bürokratie: Faschingsumzüge in Geldno

Icke hier als Preuße und Berliner fordere:

SCHLUSS MIT DEM KARNEVAL-TERROR!!!

Wie lange sollen zivilisierte Bundesländer das noch ertragen?

Sinnlos fröhliche Menschen!
Alkohol auf der Straße!
Lärmbelästigung!
Verkehrschaos durch Straßensperrungen!
Stundenlange Berichte im Fernsehen!
Bütteneden mit Witzen auf dem Niveau eines Froschhinterns!

Recht so! Sollen diese Terroristen ruhig bezahlen!

Sonst machen wir hier einfach die Grenzen dicht! Verstehste!
Irgendeine Obergrenze für wäre auch nicht schlecht!