BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Kunst + Krempel Familienschätze unter der Lupe

Aktuelles:

Unser Fernsehtipp: "Kunst + Krempel"-Schätze zum Wiederentdecken sendet das BR Fernsehen von montags bis freitags jeweils um 14:10 Uhr.

Die Anmeldung für unsere nächste Veranstaltung in Landshut hat begonnen. Nähere Informationen finden Sie unter "Termine".

Die nächste Sendung

Am 29. Juli sehen Sie Kunst + Krempel aus Schloss Friedenstein in Gotha mit wertvoller KUNST AUF PAPIER, goldglänzenden UHREN und einer "Puppe mit Tick" bei SPIELZEUG.

Die aktuelle Sendung

kommt aus Schloss Ratibor in Roth. Darin erfahren Sie, warum ein kleiner Amor aus PORZELLAN manche Herzen mit dem Vorschlaghammer traktiert und wieso ein weltberühmtes, wunderschönes GEMÄLDE diesen einen, kleinen Makel hat...

Amor und Psyche | Bild: Bayerischer Rundfunk 29.07. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Amor und Psyche Aus dem Land des Lächelns

Als eine "routinierte Malerkopie" aus China, fabrikmäßig produziert in den 1980/90er-Jahren, entpuppt sich "Amor und Psyche", deren klassizistisches Original von François Gérard im Louvre hängt. Geschätzter Wert: 200 bis 500 Euro [mehr]


Apfelschimmel | Bild: Bayerischer Rundfunk 29.07. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Apfelschimmel Statussymbol am Zügel

In der Nachfolge des berühmten Pferdemalers Johann Georg Hamilton entstand um 1720 wohl in Wien dieses Porträt eines edlen und seltenen Tigerpferdes mit hohem Statuswert. Geschätzter Wert: 15.000 bis 18.000 Euro [mehr]


Fortuna | Bild: Bayerischer Rundfunk 29.07. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Fortuna Glück in Grün

In Anlehnung an Figuren aus Bronze hatte die Selber Porzellanmanufaktur Rosenthal diese sehr seltene grüne Variante der beliebten Figur der Göttin Fortuna von Ernst Wenck im Jahre 1945 gefertigt. Geschätzter Wert: ab 500 Euro [mehr]


Amor kocht harte Herzen weich | Bild: Bayerischer Rundfunk 29.07. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Amor Kochende Herzen

Dieser herzige Amor, von August Ringler modelliert und von der Porzellan-Manufaktur Meissen zwischen 1895 und 1924 produziert, klopft und kocht harte Herzen weich. Geschätzter Wert: 600 bis 700 Euro [mehr]


Chinesischer Teller aus Jingdezhen | Bild: Bayerischer Rundfunk 29.07. | 14:00 Uhr 3sat zum Video mit Informationen Chinesischer Teller Hübscher Ballast

Schon im 18. Jahrhundert produzierten die Chinesen Luxusgüter für europäische Auftraggeber: auch diesen um 1750 in Jingdezhen gefertigen, mit Cassispurpur bemalten Teller der "famille rose". Geschätzter Wert: 500 Euro [mehr]

Frisierstuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Frisierstuhl Das Highlight vom 15. Juli

Möglicherweise wurde Queen Victoria auf diesem Frisierstuhl, gefertigt nach Art des venezianischen Rokoko aus der Zeit um 1850/1860, bei einem Besuch am hessischen Hof das Haar frisiert. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Renaissance-Humpen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Renaissance-Humpen Das Highlight vom 8. Juli

Sammlerglück und Sammlerfreude bescherte dieser Humpen des 16. Jahrhunderts bzw. der Zeit um 1600 mit seinen schönen Gravuren, dem Blumenbukett im Boden und dem Portraitrelief im Deckel. Geschätzter Wert: 5.000 bis 6.000 Euro [mehr]