BR Fernsehen - Kontrovers


77

nachgehakt Christian Springer kämpft für syrische Flüchtlinge

Seit Jahren setzt sich Kabarettist Christian Springer für syrische Flüchtlinge im Libanon ein. Er hilft vor Ort, schnell und unbürokratisch. Doch es fehlt an Geld. Um die Politik aufzurütteln hat er jetzt in Berlin vor Abgeordneten ein flammendes Plädoyer gehalten ...

Stand: 01.07.2014

Christian Springer Porträt | Bild: picture-alliance/dpa

"Diese humanitäre Katastrophe ist bei uns überhaupt noch nicht angekommen, das macht mich wahnsinnig wütend", sagte Christian Springer schon im Oktober vergangenen Jahres im Kontrovers-Interview.

Damals hat Kontrovers-Reporter Ralph Gladitz Springer und dessen Kollegin Monika Gruber in den Libanon begleitet. Regelmäßig reist Springer dorthin, um syrischen Flüchtlingen zu helfen. Schnell, effektiv, unbürokratisch. Mit Spendengeldern – auch aus Bayern – werden Krankenhäuser finanziell unterstützt und Lebensmittel gekauft.

Orienthelfer e. V.

2012 hat der Künstler und Kabarettist Christian Springer den Verein "Orienthelfer" gegründet.

Wenn auch Sie helfen möchten:

Orienthelfer e. V.
Postbank (Giro) 
Empfänger: Orienthelfer
Kontonummer: 46572805
BLZ: 70010080
IBAN: DE16 7001 0080 0046 5728 05
BIC: PBNKDEFF

Doch die Lage bessert sich nicht, ein Ende der Syrienkrise ist nicht in Sicht. Im April war Christian Springer im Nordlibanon. In einem Dorf leben dort inzwischen 60.000 Flüchtlinge unter unmenschlichen Bedingungen. Gerade den Kindern zu helfen, treibt Christian Springer an. Aber das Geld, das er sammelt, reicht hinten und vorne nicht.

Deshalb will Springer nun deutsche Politiker aufrütteln, erreichen, dass der Staat einspringt und Hilfsgelder zur Verfügung stellt. Anfang der Woche bekam er die Gelegenheit, vor Bundestagsabgeordneten in Berlin zu sprechen. Seine emotionale Rede führte fast zum Eklat ...


77