BR Fernsehen - Kontrovers


9

NS-Zeit Liebe als Verbrechen

Hunderttausende polnische Männer wurden während der NS-Zeit in Deutschland als Zwangsarbeiter missbraucht. In ihrem Rassenwahn verboten die Machthaber diesen Männern Beziehungen zu deutschen Frauen. Liebe wurde zum Verbrechen ...

Stand: 22.01.2015

... mit dramatischen Folgen. Zum Beispiel für Anne Boenisch. Sie leidet bis heute. Der Tochter einer Deutschen und eines polnischen Zwangsarbeiters wurde schon im Alter von drei Monaten die Mutter geraubt. Weil sie einen Polen liebte, wurde sie ins KZ Ravensbrück verschleppt. Ohne Prozess und ohne Urteil.  Sie überlebte nicht. "Die lebenslange Sehnsucht nach der Mutter bleibt", sagt Anne Boenisch heute.

Ein Schicksal von vielen, das BR-Autor Thomas Muggenthaler in den vergangenen Jahren recherchiert hat. Kontrovers berichtet im Vorfeld der BR-Dokumentation "Verbrechen Liebe" über ein düsteres Kapitel deutscher Geschichte, das bis heute nicht umfassend aufgearbeitet wurde.  


9