BR Fernsehen - Kontrovers


7

Frauenhäuser Wenn Frauen alleingelassen werden

Jede dritte Frau in Deutschland hat Gewalt erfahren, wurde misshandelt, geschlagen, vergewaltigt. Oft vom eigenen Mann. Letzter Zufluchtsort kann ein Frauenhaus sein. Doch davon gibt es viel zu wenige – gerade in Bayern.

Stand: 15.09.2014

Im deutschlandweiten Vergleich liegt der Freistaat an vorletzter Stelle: 38 Frauenhäuser mit 340 Plätzen werden in Bayern staatlich gefördert. Auf 10.000 Frauen kommt so ein Platz. Die Folge: Immer wieder müssen Frauenhäuser Hilfesuchende abweisen. "Das ist furchtbar, aber es gehört zum Alltag", sagt Gertrud Schätzlein vom Frauenhaus in Schweinfurt. Für viele betroffene Frauen bedeutet das: Sie müssen zurück zu ihrem Peiniger.

"Die Frauen sind oft in einer sehr schlechten Verfassung – und die Kinder natürlich auch. Die kriegen das ja alles mit. Das Miterleben von häuslicher Gewalt hat schwere Folgen."

Gertrud Schätzlein, Frauenhaus Schweinfurt.

Frauenhäuser brauchen dringend Unterstützung

Link-Tipp

Hier finden Sie Frauenhäuser in Deutschland

Seit Jahren fordert sie gemeinsam mit anderen Leiterinnen von Frauenhäusern deshalb mehr Geld und mehr Plätze von der Politik. Die lobt die Bedeutung und die Leistung von Frauenhäusern gern in Sonntagsreden, mehr ist bisher aber nicht passiert.

Gegenüber Kontrovers hat das Sozialministerium jetzt zugesichert, dass der Bedarf an Frauenhäusern im Freistaat überprüft wird …   


7