BR Fernsehen - Kontrovers


12

Die Story Die Bank an Ihrer Seite

Die Bankenkrise war gestern. Die Menschen aber, die durch sie alles verloren haben, klagen noch heute vor Gericht. Die WDR-Autoren Sven Ihden und Fabian Sabo haben Menschen getroffen, die durch Bankberatung ihr ganzes Erspartes verloren haben – und jetzt auf Gerechtigkeit hoffen. Im Mittelpunkt des Films: die Commerzbank. Sie wird bis heute mit Steuergeldern gestützt. Gleichzeitig laufen seit Jahren unzählige Verfahren gegen das Geldinstitut. Angestrengt sehr oft von älteren Menschen, denen Finanzprodukte empfohlen worden waren, die ein Fiasko mit sich brachten. 

Stand: 07.01.2015

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat angekündigt, dass der Bund seine Anteile an der Commerzbank zumindest bis 2016 halten will. Er hofft dabei auf eine Konsolidierung des Unternehmens und damit auf eine bessere Rendite des Staates beim Verkauf der Aktien. Die Bank hat den Stresstest der EZB überstanden, hofft auf positive Kursentwicklungen, kommt aber nicht richtig in Fahrt.

Auch wenn das Anwerben von Privatkunden derzeit sehr erfolgreich ist – es gibt gewaltige Risiken für das Bankhaus. Vor allem den Ärger ihrer Kunden, die sich betrogen fühlen, die ihr Geld verloren haben, die von ihrer Bank schlecht beraten wurden. Sie klagen, und die Gerichte stellen sich immer öfter auf die Seite der Betroffenen. Mit der Folge, dass die Bank entschädigen muss. Nehmen die Klagen zu, vor allem die der Menschen über 65, die teilweise ihr ganzes Vermögen bei der Bank angelegt haben, dann wird das ein tiefes Loch in die Bilanz der Bank reißen, meinen Brancheninsider.

Kontrovers zeigt den Kampf der Rentner um ihr Geld. Tatsächlich haben sie sich mittlerweile organisiert und demonstrieren vor den Filialen, von denen sie betrogen wurden. Die Filmautoren weisen auch nach, dass es neue Finanzprodukte gibt, die für Laien und Kleinanleger nicht zu durchschauen sind. Und sie stellen die Frage: Wie konnte es soweit kommen?


12