BR Fernsehen - freizeit


13

Alles Taschenmesser Weihnachtskrippe selber schnitzen

Für die Krippe aus dem Wald braucht man kaum Werkzeug: ein Taschenmesser mit großer und kleiner Klinge, Säge und Ahle, etwas Klebstoff und Schnur. Das Holz gibt’s im Wald.

Stand: 17.12.2017

Schmidt Max schnitzt eine Weihnachtskrippe mit dem Taschenmesser | Bild: André Goerschel

Lustig, rustikal und unschlagbar preiswert – aus Fundstücken im Wald schnitzt der Schmidt Max eine Weihnachtskrippe, vom Stall über Ochs und Schaf bis zur heiligen Familie. Hilfe bekommt er vom Bushcrafter und Naturpädagogen Felix Immler.

Tipps zum Holz

Schnitz-Anfänger nehmen Holz, das nicht zu hart ist. Besonders geeignet sind Birke oder Hasel. Mitnehmen darf man im Bayerischen Staatswald von selbst zu Boden gefallenes Holz mit weniger als 10 Zentimeter Durchmesser sowie Zapfen und Rinde, die am Boden liegen. Für filigrane Teile wie etwa die Ohren der Tiere eignen sich Späne des Schnitzholzes, für die Mähne Sägemehl und als Schafswolle verwendet man Flugsamen (z.B. von der Waldrebe)

"Was ich nicht zeichnen kann, kann ich nicht schnitzen!"

Felix Immler

Los geht’s!

Weil noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, sind alle Krippenfiguren auf das Wesentliche wie etwa die Kopfform reduziert. Gesichter und Gliedmaßen sind dann was für Fortgeschrittenen. Am besten macht man sich eine Zeichnung als Vorlage oder verwendet die Skizzen von Felix Immler. Für die Größe des Holzstücks nimmt Felix eine einfache Faustregel: Durchmesser des Holzes mal 2,5 ergibt die Länge des Stücks – dann stimmen die Proportionen.
Je nach Talent braucht man für eine Figur ein bis zwei Stunden Arbeit.

Felix Immler

Am liebsten ist er im Wald unterwegs. Das einzige was er mitnimmt ist ein kleines Klappmesser. Damit baut er ein Haus – vom Kleiderschrank bis zum Kleiderbügel, vom schwenkbaren Grill bis zum Seifenspender. Früher hat der Schweizer als Naturpädagoge im Kinderheim gearbeitet, heute lebt er davon, Taschenmesser-Experte zu sein: er hat mehrere Bücher geschrieben, ist als Taschenmesser-Pädagoge beim Schweizer Traditionsunternehmen Victorinox angestellt, leitet Workshops – und erfindet laufend Nützliches zum Nachschnitzen. Zu finden unter taschenmesserbuch.ch und auf youtube.

Christbaum-Recycling

Und wohin mit dem Christbaum nach Weihnachten? Felix Immler hat dafür jede Menge Ideen – schließlich ist die Tanne mit ihrem biegsamen Holz und den symmetrischen Verzweigungen ideal geeignet für weitere Taschenmesser-Projekte: Küchengeräte, eine Lampe und sogar ein Schlitten. Dafür braucht man allerdings fünf bis sechs Tannen. Die Schnitzanleitungen dazu finden Sie auf dem Youtube-Kanal von Felix Immler.


13