BR Fernsehen - Capriccio


3

Sendung vom 03.12.2015 Nach den Anschlägen von Paris: Was sollen wir tun?

"Capriccio" befragt Kunstschaffende zum Terror // Die Hymne der Franzosen hat eine unglaubliche Karriere hinter sich // Woody Allen wird 80 // Die gesammelten Werke von Giorgio Vasari // Der irakische Comedian Ahmed al-Basheer

Stand: 01.12.2015

Konstantin Wecker | Bild: Bayerischer Rundfunk

Knapp vier Wochen sind vergangen seit den Anschlägen von Paris. "Capriccio" war in München unterwegs und hat Künstlerinnen und Künstler zum Terror befragt: Wie verändern die Anschläge unser Leben, unser Denken? Und: Was sollen wir tun? Mit dabei: Bibiana Beglau und Konstantin Wecker.

Autorin: Patrizia Schlosser

Die Marseillaise - Welthymne der Menschheit

Die Beatles lassen einen ihrer größten Hits mit der Marseillaise beginnen: "All you need is love", in dem Résistance-Klassiker "Casablanca" liefert sich die Hymne der Franzosen einen Battle mit dem deutschen Propagandalied "Wacht am Rhein". Geschrieben hat sie Joseph Rouget de Lisle, Hauptmann der französischen Revolutionsarmee. Die Marseillaise machte eine unglaubliche Karriere, wurde zur Hymne aller, die gegen Ausbeutung und Unterdrückung kämpfen. Gewidmet hat Rouget sein Kampflied übrigens einem Bayern: Nikolaus von Luckner. Der kämpfte auf Seiten der Franzosen und wurde in Cham in der Oberpfalz geboren.

Autorin: Veronika Keller

Woody Allen wird 80

"Diese Mischung aus Melancholie, hoffnungsloser Romantik und tragischer Komik hat er schon als Fünfjähriger gehabt", sagte seine Mutter über Woody Allen. Schon mit 17 verdient er als Gagschreiber mehr Geld als seine hart arbeitenden Eltern, jetzt ist er 80 und macht immer noch jedes Jahr einen Film. Er hat übrigens nicht vor, seinen Geburtstag groß zu feiern: "Älter zu werden gefällt mir absolut nicht. Ich versuche es so langsam wie möglich zu tun."

Autor: Lars Friedrich

Die Gesamtausgabe von Giorgio Vasari

Er ist der Vater der modernen Kunstgeschichte, der Italiener Giorgio Vasari. Er lebte im 16. Jahrhundert, war ein miserabler Maler, aber ein begnadeter Erzähler, unterhaltsames Schandmaul und ein sensibler Bildbeschreiber. Vieles, was wir über Großkünstler wie da Vinci, Michelangelo, Raffael oder Tizian wissen, verdanken wir ihm. Jetzt liegen seine Schriften über die Kunst in neuer Übersetzung vor: 45 Bände, fast 9000 Seiten. Ein eigener Kontinent in der Welt der Kunst.

Autor: Andreas Krieger

BUCH-TIPP

"Giorgio Vasari" 
Gesamtausgabe: Alle 45 Bände als Einzelausgaben + Supplementband
Verlag Klaus Wagenbach

Der irakische Comedian Ahmed al-Basheer

Humor ist eine Waffe. Ahmed Al Basheer bekämpft die Terroristen des IS, indem er sie in seiner Show lächerlich macht. Er selbst ist aus dem Irak nach Jordanien geflohen und setzt von dort aus mit Zivilcourage und Frechheit seinen Kampf für die Freiheit fort. Die "Albasheer-Show" wird in einem Wohnzimmer produziert und aus privaten Mitteln finanziert. Zu sehen ist sie im Internet. Denn bisher wagt es kein arabischer Fernsehsender, die herrlich anarchische "Albasheer-Show" auszustrahlen…

Autoren: Alexander Bühler / Jens-Uwe Korsowsky


3