BR Fernsehen - bergheimat


46

bergheimat Thekla Mayhoff und der Breitenstein

Thekla Mayhoff spielte in zahlreichen Fernsehfilmen mit. Die Schauspielerin wurde vor allem bekannt durch ihre Rolle als Protokollführerin Roswitha Haider in der Serie Café Meineid. Heute ist sie Wirtin am Breitenstein.

Stand: 03.03.2015

Da ist das Café am Fuß des Breitenstein. Und eine Familie, in der Erfolg und Tragik eng miteinander verwoben sind. Im Dezember 1950 eröffneten Sepp und Thekla Mairhofer das Café Winklstüberl. Der Erfolg stand Pate. Und die Mairhofers gönnten sich keinen Ruhetag. Mit 16 ging dann die Tochter von zu Hause weg, um Schauspielerin zu werden. Mayhoff wurde ihr Künstlername: Thekla Mayhoff.

Mitte der 90er Jahre ballen sich dann die Ereignisse: Theklas Bruder stirbt bei einem Lawinenunglück, die Mutter überlebt den Sohn nur wenige Wochen. Als auch der Vater stirbt, steht Thekla vor der Entscheidung: Schauspielerin in München oder Wirtin am Breitenstein.

Der Film Bergheimat erzählt die Geschichte der Thekla Mayhoff und ihrer Familie vor dem Hintergrund der eindrucksvollen Landschaft am Breitenstein: Und er ist bei allem Schicksalhaftem immer wieder begleitet von der Atmosphäre und dem zarten Duft frisch gebackener Kuchen und Torten, die täglich in einer üppigen Vielfalt im Café gebacken werden.

Buch und Regie: Peter Solfrank / Redaktion: Peter Giesecke


46