BR Fernsehen

Tatort: Der Himmel ist ein Platz auf Erden

Dienstag, 21.11.2017
20:15 bis 21:45 Uhr

  • Audiodeskription
  • Surround
  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2015

Als Felix Voss, der neue Hauptkommissar, gut gelaunt auf seiner Nürnberger Dienststelle ankommt, ist diese so gut wie verwaist. Die gesamte Mordkommission ist im Nürnberger Reichswald versammelt, für große Begrüßungen bleibt wenig Zeit – Christian Ranstedt, verheiratet, zwei Kinder, Professor an der Universität Erlangen und angesehener Bürger der Stadt Nürnberg, sitzt halbnackt mit zwei Kugeln im Kopf hinter dem Steuer seines Wagens.

Felix und seine Kollegen, die Hauptkommissarin Paula Ringelhahn, die Kommissare Wanda Goldwasser, Sebastian Fleischer und der Leiter der Spurensicherung Michael Schatz nehmen sofort die Ermittlungen auf. Aber es finden sich keine Spuren am Tatort und die zu befragenden Personen aus dem Umfeld des Opfers sind vorzugsweise stumm.

Nach drei Tagen haben 15 Beamte in alle Richtungen ermittelt, Motive gesucht und treten plötzlich, wie bei vielen Mordermittlungen üblich, auf der Stelle. Man findet heraus, dass Professor Ranstedt ohne Wissen der Universität an militärisch relevanten Forschungsprojekten arbeitete, dass er seine kaum noch zu vernehmende Frau betrog, und dass er offensichtlich Forschungsergebnisse an seinen Stiefbruder, einen mittelständischen Unternehmer, verkaufte.

Dies alles führt zu vielen Mutmaßungen. Noch undurchschaubarer wird es, als sich herausstellt, dass die Tat mit einer Polizeiwaffe begangen wurde.

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Felix Voss Fabian Hinrichs
Paula Ringelhahn Dagmar Manzel
Wanda Goldwasser Eli Wasserscheid
Sebastian Fleischer Andreas Leopold Schadt
Michael Schatz Matthias Egersdörfer
Dr. Mirko Kaiser Stefan Merki
Charlotte Pahl Ulrike C. Tscharre
Julia Ranstedt Jenny Schily
Tommy Buchwaldt Dennis Mojen
Frederik Pahl Uwe Preuss

Autor: Max Färberböck, Catharina Schuchmann
Kamera: Felix Cramer
Regie: Max Färberböck
Musik: Verena Marisa
Redaktion: Stephanie Heckner