BR Fernsehen

Woidboyz on the Road Per Anhalter durch Bayern

Donnerstag, 12.10.2017
23:15 bis 23:45 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2017

Tag fünf der spontanen Reisereportage „Woidboyz on the Road“ startet in Viechtach mit einem Aufreger, einem kleinen: Im Zentrum stehen neue Parkscheinautomaten. Rentner Saturnus findet sie nicht gut, lässt sich aber seine gute Laune nicht verderben. Schon gar nicht mit den Woidboyz!
Am Wochenmarkt fallen den Woidboyz Marina und ihre Mutter Suzie auf. Die beiden sind tätowiert. Von einem besonderen Künstler, der Suzies Partner war und Marinas Vater ist und vor einigen Jahren starb.
Mit einem Kanu paddeln die Woidboyz ein paar Kilometer weiter auf dem Schwarzen Regen und landen so am Campingplatz von Pirka. Dort entdecken die drei einen Suchhunde-Ausbilder. Woidboy Andi stellt Labrador Bruno, den Suchhund, auf die Probe. Bruno meistert die Aufgabe mit Bravour
Koch Alfred nimmt die trampenden Woidboyz mit nach Bad Kötzting. Auf einer Anhöhe am Ortsrand landet Gleitschirmflieger Helmut direkt vor ihren Augen. Helmut hatte als Kind einen schlimmen Unfall, sein Gesicht ist verbrannt, weil damals ein Erwachsener Spiritus in die Glut des Grills schüttete…

Durch ihre ehrliche, offene und freundliche Art kommen die Woidboyz den Leuten, die sie spontan treffen, und den Regionen, in denen sie zufällig landen, schnell und unkompliziert nah. Sie nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise ins authentische Bayern, zu ganz normalen außergewöhnlichen Menschen, in Winkel von Heimat, in die sonst keiner schaut.
„Woidboyz on the Road“, die spontane Reise-Reportage per Anhalter durch Bayern – produziert von PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks.

„Woidboyz on the Road“, die spontane Reise-Reportage per Anhalter durch Bayern – produziert von PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks.

Mehr Infos zu den Woidboyz unter: br.de/woidboyz und www.facebook.com/woidboyz

Redaktion: Volker Hürdler

Immer donnerstags um 23.15 Uhr im BR Fernsehen.